Quelle: eKapija | Mittwoch, 05.09.2018.| 15:54
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Baubeginn für Biomasseheizkessel in Priboj

Die Gemeinde Priboj hat mit dem Bau eines Heizkessels begonnen, der Holzabfälle als Brennstoff verwendet und die störungslose und preiswertere Heizung für fünf öffentliche Gebäude in dieser Stadt sicherstellen sollte. Der neue Heizkessel mit einer Leistung von 1,8 MW soll zwei Grund- und zwei Sekundärschulen sowie die Ambulanz mit Wärme versorgen. Die Inbetriebnahme wird in der zweiten Hälfte der bevorstehenden Heizsaison erwartet, teilte man auf der heutigen Pressekonferenz mit.

- Der Bau eines neuen Biomasseheizkessels ist die zweite Phase unseres strategischen Projekts zur Umstellung unseres Stadtheizungssystems von fossilen Brennstoffen auf Biomasse. Auf diese Weise wollen wir unseren Bürgern zuverlässige, gesündere und preiswertere Heizung sichern. Wir haben 90 Mio. Dinar für den Bau des neuen Heizkessls von der Kanzlei für öffentliche Investitionen erhalten, und die technische Hilfe hat uns die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit GIZ geleistet - sagte Sasa Vasilic, stellvertretender Bürgermeister auf der Pressekonferenz.

In der ersten Phase des Projekts zur Umstellung auf Biomasse im Stadtheizungssystem in priboj wurde ein Heizkessel in der Altstadt, der Schule, Kindertagesstätte, Kulturzentrum und Rathaus noch 2016 auf Pellet umgestellt. Diese Umstellung hat sich inzwischen als vorteilhaft für die Umwelt und die Gesundheit der Bürger erwiesen, die in der Innenstadt leben und früher wegen Ruß und Verschmutzung durch Heizung kaum sehen können. In Hinsicht auf den Rückgang der Preise für Holzabfälle wird uns der neue Heizkessel auch viel Geld ersparen.

- Die ökologischen Vorteile der Umstellugn auf erneuerbare Energiequellen sind eindeutig, aber sehr wichtig ist auch die Tatsache, dass wir uns mit dem Brennstoff in der lokalen Umgebung versorgen können. Das bedeutet, dass wir das Geld für die Heizung in die lokale Gemeinschaft investieren und die nachhaltige Entwicklung der Wirtschaft weiter fördern - erklärte Rainer Schellhaas, Fachberater beim Projekt der Deutsch-serbischen Entwicklugnszusammenarbeit.

Die Gemeinde Priboj nimmt seit mehreren Jahren an der Umsetzung des Projekts "Entwicklugn des nachhaltigen Bioenergiemarktes in Serbien" im Rahmen der Deutsch-serbischen Entwicklungszusammenarbeit aktiv teil.

Diese Gemeinde ist eine von 10, die im Vorjahr Verträge über die Realisierung des Projekts zur Umstellung ovn Heizwerken von fossillen Brennstoffen auf Biomasse unterzeichneten. Der Baubeginn für ein Biomasseheizwerk wird im Herbst 2019 erwartet.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER