Quelle: Tanjug | Montag, 03.09.2018.| 15:12
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Baubeginn für Autobahn Ruma-Sabac und Schnellstraße Sabac-Loznica im ersten Halbjahr 2019?

(Foto CHOTE BKK/shutterstock)
Der Bau der Autobahn Ruma-Sabac und der Schnellstraße Sabac-Loznica könnte schon im ersten Halbjahr 2019 beginnen, einigte man sich beim ersten Treffen der Arbeitsgruppe für die Umsetzung des Projekts. Mit dem Bau dieser zwei Verkehrsverbindungen wurde das aserbaidschanische Unternehmen Azvirt beauftragt.

- Serbien und Aserbaidschen pflegen freundschaftliche und gute wirtschaftliche Beziehungen. Das Projekt, das wir gemeinsam realisieren werden, stellt die Fortsetzung einer Vereinbarung zwischen den Präsidenten Serbiens und Aserbaidschan dar. Das Projekt der Verkehrsstraße Ruma-Sabac-Loznica ist von großer Bedeutung für Serbien und die Aufgabe dieser Arbeitsgruppe ist, alles für die Realisierung des Projekts innerhalb der festgesetzten Frist sicherzustellen - erklärte die stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur Zorana Mihajlovic, die der Arbeitsgruppe vorsitzt.

In der kommenen Zeit sollen Abkommen über die Finanzierung des Projekts abgeschlossen udn die Projekt- und technischen Unterlagen fertiggestellt werden, fügte sie hinzu. Azvirt wird an allen diesen Aktivitäten teilnehmen, teilte das Kabinett der stellvertretenden Ministerpräsidentin.

Der Botschafter von Aserbaidschen in Serbien, Eldar Hasanov, sagte, dass es beschlossen worden sei, Serbien einen Kredit im Wert von 210 Mio. EUR zu gewähren. Die aserbaidschanische Seite sei, laut seinen Worten bereit, bei der Vorbereitugn von technischen Unterlagen zu helfen.

Er bedankte sich bei der stellvertretenden Ministerpräsidentin für "ihre Dynamik und Energie, die bei der Realisierung des Projekts sehr hilfreich ist".

Sie einigten sich darüber, dass der Bau schon im ersten Halbjahr 2019 beginnen könnte.
Die neue Straße, die Ruma, Sabac und Loznica verbinden soll, stellt die Fortsetzung der Straße Novi Sad-Ruma bzw. des Fruska-Gora-Korridors dar.

Die Straße ist insgesamt 80 m lang, und der Teilabschnitt Ruma-Sabac 25 km. Die Schnellstraße Sabac-Loznica soll 55 km lang sein.

Serbien und Aserbaidschan unterzeichneten 2012 ein Abkommen über wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit um die bilaterale wirtschaftliche Zusammeanrbeit einschließlich der Kooperation bei der Entwicklung, Vorbereitung und Realisierung von infrastrukturellen Projekten zu fördern.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.