Quelle: eKapija | Mittwoch, 15.08.2018.| 14:41
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Bau eines neuen Gebäudes für die Staatsanwaltschaft für organiseirte Kriminalität ab 2019

Illustration
Illustration (FotoRoman023_photography/shutterstock.com)


Der Baubeginn für ein neues Gebäude der Staatsanwaltschaft für die organisierte Kriminalität wird 2019 erwartet, gab das serbische Justizministerium bekannt.

Die letzten Vorbereitungen für die Planung sind getroffen, erfährt das Portal eKapija im Justizministerium. Das Projekt soll bis Ende des Jahres fertiggestellt werden.

Das Ministerium will die Unterkunftskapazitäten für die Staatsanwaltschaft für organisiere Kriminalität, wie auch für die besondere Abteilungen des Höheren Gerichts in Belgrad (besondere Abteilung für organisierte Kriminalität und besondere Abteilung für Kriegsverbrechen) erweitern, die derzeit in der Ustanicka-Straße Nr. 29 in Belgrad untergebracht sind.

Vorgesehen ist der Bau eines neuen Gebäudes neben dem bestehenden mit einer Fläche von 4.000 m2.

In Hinsicht darauf, dass man das Projekt erst erstellen wird, ist derzeit nicht möglich, die Dauer des Baus präziser zu bestimmen. Einschätzungen des Justizministeirums zufolge könnte der Bau zwischen einem und eineinhalb Jahren dauern.

Die Arbeiten im Wert von 4,5 Mio. EUR finanziert die Europäische Investitionsbank.

Das Justizministerium ist seit einigen Jahren auf die Stärkung der Justizinfrastruktur konzentriert. Gute Arbeisbedingungen für Beschäftigte in Gerichten und der Staatsanwaltschaft wirken sich direkt auf ihre Effizienz aus, durch Verkürzung von Gerichtsverfahren, häufigere Anberaumung von Gerichtsverhandlungen usw., sagt man im Ministeirum.

In den letzten 4 Jahren wurden durch Wiederaufbau, Adaptierung und Bau von völlig neuen GEbäuden mehr als 75.000 m2 an mehr als 30 Standorten in Serbien adapteirt und viel bessere Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten gesichert.

Vollständig wurden Gebäuden der Gerichte in Kraljevo, Prijepolje, Lazarevac, Arandjelovac, Sremska Mitrovica und zajecar (fast 14.000 m2) umgebaut. Man hat das neue Gebäude des Amtsgerichts in Pozarevac, und des Amts- und Handelsgerichts in Uzice errichtet.

Derzeit wird an der Revitalsiierung des Justizpalasts in Belgrad (mehr als 24.000 m2) gearbeitet, und bald soll der Bau des neuen Justizpalasts in Kragujevac (fast 25.000 m2) beginnen. Projekt- und technische Unterlagen für den Bau eines neuen Gerichts in Novi Sad wurden auch fertiggestellt.

Die Eröffnung des unlängst fertiggestellten Gefängnisses in Pancevo mit einer Fläche von 24.000 m2 wir in diesem Herbst erwartet.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER