Quelle: Beta | Donnerstag, 09.08.2018.| 15:24
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Serbische Regierung übernahm Verwaltung des Flughafens in Nis offiziell

(Fotonis-airport.com)
Serbiens Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur Zorana Mihajlovic und Bürgermeister von Nis, Darko Bultovic, unterzeichneten heute einen Vertrag über die Übertragung der Gründungsrechte im öffentlichen Unternehmen für Flughafendienstleistungen "Aerodrom Nis" auf den Staat. Auf dieser Grundlage kann der Staat die Verwaltung des Flughafens "Konstantin Veliki" (dt. Konstantin der Große) in Nis offiziell übernehmen.

- Der Flughafen in Nis ist von strategischer Bedeutung für Serbien, als eine Alternative für den Belgrader Flughafen, wie auch als Reservezentrum für die Luftverkehrskontrolle im SMATSA-System, dank einem neuen Flugkontrollturm, den wir in Nis bauen werden. Mit der Übertragung der Verwaltungsrechte auf die Regierung Serbiens hat man die normale und störungslose Funktion des Flughafens in Nis wie auch weitere Investitionen in seine Entwicklung gesichert, die ihmdie führende Position in diesem Teil der Region in der Zukunft garantieren - so Mihajlovic.

Sie erinnerte daran, dass die Übertragung der Gründungsrechte vom öffentlichen Unternehmen JP Aerodrom Nis auf die Republik Serbien von der Stadt Nis und der Geschäftsleitung des Flugahfenunternehmens gefordert wurde, um seine weitere Arbeit und die Entwicklung zu ermöglichen, weil die Stadt Nis als Inhaber es Flughafens so etwas nicht finanzieren kann, heißt es in der Mitteilung des Ministeriums für Bau, Verkehr und Infrastruktur.

Der Staat hat den Flugahfen in Nis in den letzten vier Jahren mit insgesamt 9,8 Mio. EUR unterstütt. 3,6 Mio. EUR davon hat der Flughafen "Konstantin Veliki" von Unternehmen und staatlichen Institutionen erhalten, teilte das Ministerium mit.

Die Anzahl der Passagiere am Flugahfen in Nis hat sich in den letzten drei Jahren 248-mal erhöht, von 1.335 im Jahre 2014 auf 331.582 im Vorjahr, und der Gütertransport neun Mal, von 284 Tonnen auf 2.542 Tonnen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER