Quelle: Tanjug | Donnerstag, 02.08.2018.| 01:05
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Türkei akzeptiert im Prinzip höhere Quoten für zollfreie Exporte von Rindfleisch aus Serbien - Bald neue Produkte auf der Liste

Illustration (FotoNatalya Danko /shutterstock.com)

Serbiens Minister für Handel und Landwirtschaft, Rasim Ljajic und Branislav Nedimovic, trafen sich am Mittwoch (1. August 2018) mit ihren türkischen Kollegen, Ruhsar Pekcan und Bekir Pakdemirli, um die Erhöhung der Quote für die zollfreie Exporte von Rindfleisch aus Serbien um zusätzliche 5.000 t zu fordern.

Die türkische Seite hat diese Forderung im Prinzip akzeptiert, aber die definitive Antwort wird man erst nach der Beratung innerhalb der Institutionen in Ankara bekommen, teitle das serbische Ministerium für Handel, Tourismus und Telekommunikation mit.

Die Minister haben auch die Möglichkeit einer Quote für Rindfleisch mit Knochen besprochen, und werden diese Verhandlungen mit zuständigen Ministerien fortsetzen, teilte man mit.

Türkische Minister unterstrichen, dass sie die Ratifizierung des Freihandelsabkommens beschleunigen werden. Dies wird bis Ende Oktober erwartet, damit andere Produkte so schnell wie möglich zollfrei exportiert werden können.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.