Quelle: seebiz.eu | Dienstag, 17.07.2018.| 13:13
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Übernahme von 75% von Laudamotion durch Ryanair genehmigt

(FotoRebius/shutterstock.com)
Die Europäische Kommission hat die Übernehme des österreichischen Billigfliegers Laudamotion durch die irische Luftfahrtgesellschaft Ryanair genehmigt.

Ryanair will mit 75 Prozent die Mehrheit bei dem Ferienflieger übernehmen, über den Niki Lauda im Januar 2018 die Vermögenswerte der von ihm 2003 gegründeten und später in Air Berlin integrierten Urlaubsfluggesellschaft NIKI zurückkaufte.

Laudamotion fliegt vor allem aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Urlaubszielen am Mittelmeer und auf den Kanarischen Inseln.

Es ist nicht bekannt, wie viel Ryanair für Laudamotion zahlen wird.

Zur Erinnerung: Ryanair war Ende März, laut einer Pressemitteilung, bereit, für einen Anteil von 75% etwas mehr als 50 Mio. EUR und zusätzliche 50 Mio. für Investitionen bereitzustellen.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.