Quelle: Sputnik | Sonntag, 15.07.2018.| 14:37
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Chinesen interessiert am Bau eines Industrieparks für Obst und Gemüse in Serbien

Illustration
Illustration (FotoDUSAN ZIDAR/shutterstock.com)

China verhandelt mit Serbien über einen Industriepark für Obst und Gemüse, der auf Initiative der chinesischen Regierung in Serbien gebaut werden soll. Eine Delegation aus dem Fernen Osten hat Serbien besucht, um dieses Thema mit zuständigen Vertretern des serbischen Staates zu besprechen.

Unmittelbar nach dem Abschluss des Gipfels von China und 16 mittel- und osteuropäischen Ländern, der letztes Wochenende in Sofia stattfand, wurde Belgrad von einer chinesischen Delegation besucht, mit der die Realisierung des unterzeichneten Memorandums über den Bau eines Industrieparks für Obst und Gemüse besprochen wurde.

Produzenten aus Serbien würden in diesem Park einen Platz für den Verkauf von Obst und Gemüse bekommen, erfährt Sputnik im serbischen Landwirtschaftsministerim. Chinesische Unternehmen wollen, nämlich, die serbische Rohstoffbasis nutzen, um in diesem Park, der auch Verarbeitungskapazitäten beherbergen soll, Produkte mit einem höheren Verarbeitungsgrad für den europäischen Markt herstellen, teilte das Ministerium mit.

Wie Landwirtschaftsminister Branislav Nedimovic bei einer Gelegenheit sagte, wird der größte Gewinn aus serbischem Obst und Gemüse in der EU erzielt, wo es hauptsächlich exportiert und dann verarbeitet wird. Dank dem chinesisch-serbischen Industrieparks für Obst und Gemüse will man den maximalen Gewinn für Serbien sichern.

Da die Gespräche gerade erst begonnen haben, ist noch nicht bekannt, wo der Park liegen würde und welche Kapazitäten er hätte. In jedem Fall ist es sicher, dass dieser Park mehr Ordnung in die Obst- und Gemüseproduktion bringen und den Erzeugern helfen wird, sich nicht mehr um den Verkauf zu kümmern.

Der langjährige Korrespondent der serbischen Medien aus China Zoran Djordjevic bemerkt, dass Chinesen Obst- und Gemüsebasen durch die Einrichtung von Industrieparks nicht nur in Serbien, sondern auch in den umliegenden Ländern aufbauen wollen.

- Auf dem Gipfel in Sofia betonte der chinesische Premierminister, dass China den Markt weiter öffnen und dass durch sehr konkrete Maßnahmen vorangetrieben werde. Einige Zölle werden gekürzt und Zollverfahren geändert, um die Zollabfertigung und die Quarantäne für Lebensmittel zu erleichtern, was den Export dieser Produkte aus Mittel- und Osteuropa nach China erleichtern wird - sagte Djordjevic gegenüber Sputnik.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER