Quelle: Tanjug | Sonntag, 08.07.2018.| 18:03
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Unternehmen Teleoptk ziroskopi beschäftigt 40 Arbeitnehmer - Effizientere Maschinen mit nummerischer Steuerung schon erworben

(FotoMonkey Business Images/shutterstock.com)
Serbiens Staatspräsident Aleksandar Vucic besuchte heute (8. Juli 2018) die Fabrik Teleoptik ziroskopi in Zemun, Hersteller von den modernsten Waffensystemen, optischen und optoelektronischen Geräten zusammen mit dem Verteidigungsminister Aleksandar Vulin und Chef des Generalstabs der Streitkräfte Serbiens Ljubisa Dikovic.

Dank der finanziellen Unterstützung der Regierung Serbiens wurden neue Maschinen für die Fabrik in Zemnu gekauft und die Halle modernisiert, um in diesem Jahr die Herstellung von den modernsten Maschinen für die Verteidigungsindustrie aufzunehmen.

Seit Beginn der Ausrüstung mit neuen Maschinen und Vorrichtungen wurden 40 neue Mitarbeiter im Rahmen eines Investitionsprogramms der serbischen Regierung eingestellt. Bis Ende des Jahres sollen weitere 40 beschäftigt werden - vor allem Ingenieure und Fachkräfte für Entwicklung und Produktion.

Die Mitarbeiterzahl soll, Plänen zufolge, auf 250 steigen.

Streitkräfte Serbien sollen in den folgenden Jahren mehr als 95 verschiedene Arten von neuen Waffen einführen.

Für Teleoptik wurden neue, effizientere Maschinen mit nummerischer Steuerung erworben, die dem Unternehmen die Realisierung von Aufträgen für unsere Armee und für andere einheimische und ausländische Partner ermöglicht.

Teleoptik žiroskopi war einst der führende Anbieter von Lenkwaffen und selbstlenkender Munition. Das Sortiment wurde inzwischen mit verschiedenen optoelektronischen Geräten für den ausländischen Markt erweitert.

Präsident Vucic hat die SMD-Abteilung besucht, wo eine automatisierte Produktionslinie für elektronische Platten für elektronische Baugruppen hergestellt werden, ferner die Abteilung für Nanotechnologieschutz mit einer einzigartigen Maschine, der größten auf dem Balkan, die für das Aufbringen von Nanopartikeln auf Gegenstände aus verschiedenen Materialien dient.

Er besichtigte auch die Abteilung für Vormontage, das Weißzimmer, wo die endgültige Installation und Einstellung von optischen und optoelektronischen Geräten durchgeführt wird, wie auch die neue Werkstatt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.