Quelle: RTS | Sonntag, 08.07.2018.| 17:20
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Ypsilonförmiges Abschnitt des Verkehrskorridors X fertiggestellt bis Ende 2019

Illustration

Der Bau eines Autobahndreiecks bei Subotica, eines 24 km langen Abschnitts des paneuropäischen Verkehrskorridors X, soll bis Ende 2019 fertiggestellt werden, kündigte der Staatssekretär des Minsiteriums für Bau, Verkehr und Infrastruktur, Imre Kern an.

Nach dem Besuch auf der Baustellen, anlässliche des ersten Jahrestags der aktuellen serbischen Regierung, erklärte Imre Kern, dass derzeit fünf Kilometer zwischen der Bikovacki-Straße und Backa-Topola-Straße gebaut werden.

- Drei Kilometer davon sind bereits fertiggestellt und derzeit wird der mittlere Teil bzw. zwei Anlagen - eine Grünbrücke über die Cantavir-Straße und eine Autobahnüberführung über die zukünftige Hochgeschwindigkeitsstrecke Belgrad-Budapest gebaut - erklärte Kern.

Arbeiten am sogenannten Ypsilon im Wert von 780 Mio. Dinar sollen bis Ende November dieses Jahres fertiggetellt werden, sagte er.

Der Auftragnehmer teilte, laut seinen Worten, mit, dass die Arbeiten bis 1. November dieses Jahres vollendet werden könnten. Die 12 km lange Ortsumgehung, welche die Autobahn und die Sombor-Straße verbindet, würde das große Gewerbegebiet beleben.

- Wir wollen im nächsten Jahr das ganze Projekt realisieren, das vor fast 30 Jahren gestartet wurden. Im Budget sind 1,4 Mrd. Dinar für diesen Zweck vorgesehen, ausreichen für die Umsetzugn des ganzen Projekts. Ich kann sagen, dass wir ab dem nächsten Jahr eine Autobahnverbindung mit dem Grenzübergang Kelebija haben werden - fügte Kern hinzu.

Im August 2017 wurden fünf Kilimeter des Ypsilons bei Subotica für den Verkehr eröffnet, der Sektor 2 - zwischen der Sombor-Straße und der Backa-Topola-Straße.

Der 24 km lange Abschnitt vom Grenzübergang Kelebija bis zum Autobahnkreuz Subotica jug soll den erwähnten Grenzübergang mti der Schnellstraße Horgos-Novi Sad bzw. mit dem nördlichen Zweig des Verkehrskorridors X verbinden.

Rund 1.000 Lkws fahren täglich durch Subotica.

Das ypsilonförmige Autobahndreieck soll zur Entwicklung des Gewerbegebiets Mali Bajmok in Subotica beitragen.

Das Projekt wird vom Ministerium für Bau und dem öffentlichen Unternehmen Koridori Srbije realisiert.

Der erste, 1,5 km lange Abschnitt, ein Teil der Ortsumgehung wurde im März 2017 gebaut. Der Wert der Arbeiten belief sich auf 114 Mio. Dinar (einschl. MwSt).

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.