Quelle: N1 | Dienstag, 03.07.2018.| 20:13
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

IPA-Abkommen im Wert von rund 41 Mio. EUR unterzeichnet - Förderung von Rechtsstaatlichkeit und Justizreform

(Foto Maryna Pleshkun/shutterstock.com)
Der Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik Johannes Hahn sagte am Montag, dass die Europäische Union 41 Millionen Euro für Serbien bereitgestellt habe, vor allem zur Unterstützung der Rechtsstaatlichkeit und der Reform der Justiz in Serbien, um ihre Unabhängigkeit und Effizienz zu stärken und dadurch wichtige Bedingungen für die Ankunft von Investoren zu schaffen.

Die serbische Integrationsministerin Jadranka Joksimovic und der Leiter der EU-Delegation in Serbien, Sem Fabrizi, unterzeichneten in Anwesenheit von Johannes Hahn und dem serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic ein Abkommen über die Umsetzung des IPA-Aktionspogramms für Serbien im Wert von 41.177.139 EUR .

Vucic begrüßte die Unterzeichnung des Abkommens und wies darauf hin, dass die EU der größte und wichtigste Geber in Serbien sei.

Nach dem Treffen mit Vucic erzählte Hahn der Presse, dass er froh sei, an der Unterzeichnung des Programms teilnehmen zu können. Er sagte, dass die EU Gelder zur Verfügung gestellt habe, die in erster Linie die Reform der Rechtsstaatlichkeit in Serbien, die Stärkung der öffentlichen Verwaltung und die Harmonisierung mit europäischen Werten unterstützen sollen, die, wie er sagte, von der ganzen Gesellschaft akzeptiert werden müssen.

Wie er klarstellte, sollen 26 Mio. EUR der gesamten serbischen Justiz zur Verfügung stehen, um eine effizientere Rechtspflege und eine unabhängigere Justiz zu erreichen. Hahn sagte auch, dass das Geld verwendet werden würde, um die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter in der Justiz insgesamt zu verbessern und die Bearbeitung von Gerichtsfällen zu zentralisieren, zusammen mit dem Aufbau neuer Abteilungen für den Zweck in Novi Sad.

Der Staatsanwaltschaftsrat und der Oberste Gerichtshof sollen auch unterstützt werden, um ihre Operationen effizienter und transparenter zu gestalten, sagte Hahn.

Es ist klar, dass die Rechtsstaatlichkeit im Mittelpunkt der Verhandlungen Serbiens mit der EU steht und über die Geschwindigkeit des EU-Beitritts entscheiden wird, so Hahn. Die Qualität der Justiz und die Rechtssicherheit sind, wie er sagte, auch für Investoren wichtig, die nach Serbien kommen und neue Arbeitsplätze sowie eine bessere Perspektive für die Menschen schaffen wollen.

Hahn sagte, dass er mit der serbischen Premierministerin Ana Brnabic über diese Fragen sprechen werde, um Verbesserungen in bestimmten Bereichen zu beschleunigen. Besprochen sollen auch, laut seinen Worten Themen wie die Verfassungsänderungen im Bereich der Justiz sowie Schaffung einer Umgebung in Serbien, die uneingeschränkte Meinungsfreiheit ohne Einmischung ermöglicht.

- Wir begrüßen die ermutigenden Signale der Premierministerin zur Vorbereitung der Medienstrategie - fügte Hahn hinzu.

Er sagte, die Hilfe spiegele die Unterstützung Serbiens wider.

- Diese 41 Mio. Euro sind nicht viel. Es ist ein kleiner Teil der finanziellen Hilfe, die die EU für Serbien bereitstellt, und spiegelt unsere Entschlossenheit wider, Serbien bei seinem europäischen Integrationsprozess umfassend zu unterstützen - sagte Hahn

Der Kommissar wies darauf hin, dass Serbien jedes Jahr rund 200 Millionen Euro Hilfe von der EU erhält.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER