Quelle: seebiz.eu | Montag, 25.06.2018.| 10:39
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

BlackRock übernimmt 30% der Vermögensverwaltungssparte von Banca Intesa?

Illustration (FotoEdhar/shutterstock.com)

BlackRock beabsichtigt, eine Beteiligung von 30% an Eurizon, der Vermögensverwaltungssparte von Intesa SanPaolo zu übernehmen, berichtet Reuters unter Berufung auf eine gut informierte Quelle.

Die Quelle sagte, dass BlackRock den Deal als strategische Beteiligung statt als passive Investition ansieht. BlackRock und Intesa wollten nichts dazu sagen.

Inteasa hat mit UBS mehrere Monate lang strategische Optionen für Eurizon geprüft, hieß es. Der italienische Kreditgeber will die Kontrolle über die Einheit behalten, die ein Vermögen von 315 Milliarden Euro verwaltet und in Italien sowie in Osteuropa und Asien tätig ist.

Der Geschäftsleiter von Intesa, Carlo Messina, kündigte vor einigen Monaten an, dass das Unternehmen eine strategische Partnerschaft für Eurizon anstrebt und dass es in diesem Jahr Sinn macht, schnell zu handeln und eine Einigung zu erzielen.

Intesa strebt Gebühren in Höhe von 10 Milliarden Euro 2021 an. Dies entspricht 48% des gesamten Betriebsergebnisses, gegenüber 45% im Jahr 2017.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.