Quelle: Aviatica | Freitag, 22.06.2018.| 04:40
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Drei Unternehmen verschieben Einführung von neuen Flügen nach Belgrad - Qatar Airways gibt einen zusätzlichen Flug auf

Illustration

Die russische Fluggesellschaft Red Wings hat den Start des regulären Flugverkehrs zwischen Moskau (Domodedovo Airport) und Belgrad verschoben. Der erste Flug, der am 12. Juni hätte stattfinden sollen, wurde im neuen Flugplan des Unternehmens auf den 26. Juni verschoben.

Die iranische Fluggesellschaft Mahan Air verschiebt auch Flüge von Teheran nach Belgrad. Die Fluggesellschaft wird ihren ersten Flug nach Belgrad am 28. Juni statt Anfang Juni starten. Mahan Air hat die Einführung von regelmässigen Flügen im Februar angekündigt, aber es gab nur vier Flüge im März und zwei im April. In der Zwischenzeit erhielt das Unternehmen eine neue Lizenz von der serbischen Luftfahrtbehörde, hat jedoch mehrfach den Start des neuen Dienstes verschoben.

Iran Air, die nationale Fluggesellschaft des Landes, betreibt derzeit die Strecke Teheran-Belgrad mit zwei Flügen pro Woche.

Iranische Touristen besuchen immer mehr Belgrad und Serbien, was zu einem wachsenden Interesse der iranischen Fluggesellschaften und Reiseveranstalter führt. Kish Air, eine private Charterfluggesellschaft, hatte geplant, mit einem Flug pro Woche, beginnend mit dem 18. Juni, regelmäßige Charterflüge zwischen Shiraz und Belgrad zu starten. Wie Aviatica erfuhr, gab diese Fluggesellschaft Flüge nach Belgrad auf, während ihr Antrag auf eine Genehmigung noch bestand wird von den serbischen Luftfahrtbehörden bearbeitet.

Eine andere Fluggesellschaft gibt Flüge nach Belgrad auf. Qatar Airways, die die Strecke Doha - Belgrad sieben Mal pro Woche betreibt, hatte geplant, ab dem 12. Juni einen weiteren Dienst hinzuzufügen, der vier Mal pro Woche verfügbar sein sollte. Die serbische Luftfahrtbehörde erteilte zwar die erforderliche Genehmigung, jedoch keine zusätzlichen Flüge wurden durchgeführt. Wann diese Flüge überhaupt zur Verfügung stehen, ist noch nicht bekannt.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.