NavMenu

14,2 Mio. EUR für Kläranlage und Abwassersammler in Vranje - KfW finanziert, Strabag und Jedinstvo Uzice bauen

Quelle: eKapija Dienstag, 12.06.2018. 23:20
Kommentare
Podeli

IllustrationIllustration

Die serbische Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur Zorana Mihajlovic hat heute der Unterzeichnung von zwei Verträgen im Rahmen eines KfW-Programms im Gesamtwert von 14,2 Mio. EUR beigewohnt. Die Veträge über den Bau einer Kläranlage und eines Abwassersammlers in der Gemeinde Vranje wurden vom öffentlichen Wasserversorgungsunternehmen "JP Vodovod Vranje" auf einer und von Strabag und Jedinstvo Uzice als Auftragnehmer auf der anderen Seite unterzeichnet.

Es handelt sich um eine wichtige Investition, mit der das langjährige Problem mit der Abwasserentsorgung und -behandlung vor allem in Vororten und Dörfern auf dem Territorium der kommunalen Selbstverwaltung gelöst werden soll, unterstrich der Bürgermeister von Vranje Slobodan Milenkovic.

Im Rahmen des erwähnten KfW-Programms wurden mehr al 250 Mio. EUR in die Entwicklung der kommunalen Infrastruktur in unserem Land investiert, erklärte Ministerin Mihajlovic und fügte hinzu, dass dieser Betrag die in diesem Jahr zu realisierenden Projekte einschließt.

Bisherige Erfahrungen mit Projekten, die zusammen mit der KfW umgesetzt wurden, zeigen, dass diese Arbeiten innerhalb der festgelegten Fristen und mit hoher Qualität ausgeführt werden. So etwas wird deshalb auch von diesem Projekt erwartt.

Solche Projekte sind von großer Bedeutung für uns, weil wir dadurch neues Wissen und neue Technologien erwerben, so Mihajlovic.

Der deutsche Botschafter Axel Dittmann sagte, dass das Projekt des Abwassermanagements eines von vielen Projekten ist, die in vranje realisiert werden. Er erinnerte daran, dass man 2016 den Baubeginn für eine Pipeline vom Stausee Prvonek bis zu Vranje gefeiert hat.

All dies zeugt von einer sehr guten und engen Zusammenarbeit mit der Förderbank KfW im Rahmen der breiteren Entwicklungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Serbien seit 2000.

Seitdem wurden erhebliche Mittel in den Umweltschutz investiert - rund eine Mrd. EUR, und die Waserversorgung und Abwasserentsorgung stellen nur bestimmte Segmente des Hauptprogramms dar, sagte Dittmann und fügte hinzu, dass ähnliche Projekte in 23 Kommunen und Städten in Serbien realisiert werden.

Kommentare
Ihr Kommentar
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.