Quelle: Beta | Dienstag, 12.06.2018.| 10:18
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Das größte europäische Casino-Resort auf Zypern voraussichtlich 2021 fertig

Illustration (FotoFer Gregory/shutterstock.com)

Die bereits im letzten Jahr vorgestellten Pläne zum Bau eines gigantischen Casino-Resorts auf Zypern werden konkreter. Um Gäste möglichst schnell anzuziehen, soll ein vorläufiges Casino schon Ende Juni eröffnet werden.

Das vorläufige Spielkasino in Limassol soll am 28. Juni eröffnet werden. In diesem Casino wird man 593 Croupiers, Kellner und andere Mitarbeiter, davon drei Viertel von Zypern beschäftigen.

Dieses Casino, das 24 Stunden am Tag non-stop arbeiten wird, befindet sich in einem Gebäude mit der Gesamtfläche von 4.600 m2, in dem früher ein Supermarkt war. Das Casino nimmt eine Fläche von 1.300 m2 ein. Es gibt 33 Tische und 242 Spielautomaten, einen separaten "VIP-Raum", Restaurant und zwei Bars.

Es kann bis zu 1.200 Gäste auf einmal emfpangen, und man rehnet mit 25.000 Besuchern monatlich.

Die Einrichtung des vorläufigen Casinos hat Investoren 12 Mio. EUR gekostet. Es soll bis 2021 arbeiten, bis der erste kombinierte Casino- und Hotelkomplex auf der östlichen Mittelmeerinsel eröffnet wird.

Zyperns Präsident Nicos Anastasiades hat die Baustelle des künftigen luxuriösen Komplexes in Limassol am Freitag eröffnet. Das Investitionsvolumen beträgt nach Auskunft der Bauherren stattliche 550 Millionen Euro und stellt das größte Investitionsprojekt in der Geschichte von Zypern dar.

Erwartungen zufolge soll das Resort ab 2021 jährlich etwa 700 Millionen Euro umsetzen. Eine Summe, die immerhin vier Prozent des zypriotischen Bruttoinlandsprodukts entspricht. Um das Resort herum sollen so mittelfristig rund 6.500 neue Jobs geschaffen werden.

Die Idee eines solchen Vorhabens wurde bereits kurz nach der Finanzkrise, die Zypern im März 2013 mit voller Wucht erwischte, geboren. Seitdem wurde versucht, das Projekt in die Realität umzusetzen.

Planung und Ausführung des im westlich von Limassol gelegenen Zakaki erfolgen nun unter Federführung des Melco-CNS-Konsortiums. Dieses setzte sich mit seinen Plänen unter insgesamt acht Bewerbern durch.

- Ich bin stolz, dass Melco in Kooperation mit der Regierung Zyperns und CNS das erste integrierte Casino- und Hotel-Resort der Insel errichten wird. Mit diesem Vorhaben bringen wir das Land prominent auf die Liste attraktiver globaler Reiseziele und werden Touristen aus aller Welt anziehen - erklärte Lawrence Ho, CEO von Melco Entertainment.

Im Casino-Resort soll es 136 Tische und 1.200 Spielautomaten, ein Fünfsternehotel mit 500 Zimmern und luxuriösen Villen, 11 Restaurants, zahlreiche Geschäfte, Sport- und Wellnesszentrum sowie ein Amphitheater geben.

Auf Zypern sollen in diesem Jahr weitere vier kleiner Casinos eröffnet werden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.