Quelle: eKapija | Donnerstag, 07.06.2018.| 07:52
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Green for Growth Fund finanziert zwei große Windparks in Serbien - Investitionen im Wert von 31,85 Millionen Euro

Illustration
Illustration (Fotopedrosala/shutterstock.com )

Der von Finance in Motion beratene Green for Growth Fund (GGF) steuert 31,85 Millionen Euro zum 158-MW-Windpark Cibuk 1 und zum 42-MW-Windpark Alibunar bei, die zu den ersten großen Windparks in Serbien zählen.

Wie in der Pressemitteilung erwähnt, stellt der GGF 18,35 Millionen Euro für den Windpark Cibuk 1, das größte Windenergieprojekt in Serbien und in den westbalkanischen Staaten bereit. Der GGF hat ein Darlehen der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) gewährt, die zusammen mit der IFC, teil der Weltbank Gruppe, die Strukturierung der Transaktion geleitet hat. Gemeinsam stellen die EBWE und die IFC ein Finanzierungspaket in Höhe von insgesamt 215 Mio. EUR zur Verfügung.

Der Windpark, der aus 57 Windkraftanlagen von General Electric besteht, wird von Vetroelektrane Balkana im Eigentum von Tesla Wind, einem Joint Venture zwischen Masdar, einem Unternehmen für erneuerbare Energien mit Sitz in Abu Dhabi, DEG, Deutscher Investitions- und Entwicklungsgeselschaft und Taaleri Group, einer finnischen Vermögensverwaltungsgesellschaft gebaut, gab GGF bekannt.

- Der GGF hat seine Unterstützung für Serbiens Verpflichtung, bis 2020 27% seines Energieverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen zu decken, unter Beweis gestellt - sagte GGF.

Der GGF unterstützt den Windpark Alibunar mit 13,5 Millionen Euro durch ein Darlehen der International Finance Corporation (IFC), als offizieller Kreditgeber und der Bank, die das Projekt strukturiert hat.

Der Windpark Alibunar wird von dem belgischen Unternehmen Elicion NV in der Nähe der Stadt Alibunar im Nordosten Serbiens entwickelt. Elicio kündigte an, dass die Installation von 21 Windkraftanlagen des deutschen Herstellers Senvion bis September dieses Jahres fertiggestellt werden soll.

- Wir sind stolz darauf, das Wachstum des erneuerbaren Energiesektors in Serbien bei seiner Gründung zu unterstützen - sagte GGF-Vorsitzender Christopher Knowles und fügte hinzu, dass der Fonds das Wachstum erneuerbarer Energien in Südosteuropa fördert und dass die zwei Windparks ein wegweisendes Beispiel für die Region seien .

GGF sagt, dass sie durch diese beiden Projekte dazu beitragen werden, die Treibhausgasemissionen um etwa 50.000 Tonnen pro Jahr zu reduzieren.

Der GGF wurde im Dezember 2009 von der KfW Entwicklungsbank und der Europäischen Investitionsbank mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Kommission, des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der EBWE und der österreichischen Entwicklungsbank OeEB als öffentlich-private Partnerschaft initiiert.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER