Quelle: Balkan Green Energy News | Donnerstag, 24.05.2018.| 21:54
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

EPCG und Ivicom unterzeichneten Memorandum für Windpark Gvozd im Wert von 70 Mio. EUR - Einspeisevergütung ist nicht geplant

Illustration

Das Elektrizitätsunternehmen "Elektroprivreda Crne Gore" (EPCG) und die Ivicom Holding mit Sitz in Österreich unterzeichnten ein Memorandum of Understanding bezüglich des Projekts zum Bau des Windparks Gvozd in der Gemeinde Niksic, teilte EPCG mit und wies darauf hin, dass der Wert des Windparks mit einer Leistung von 50 MW auf rund 70 Mio. EUR geschätzt wird.

Das Projekt des Windparks am Standort Gvozd-Krnovo sollte mit einem Kredit der internationalen Kreditinstituten finanziert werden. Die Einspeisevergütung ist nicht vorgesehen.

Der Exekutivdirektor des Unternehmens Ivicom Kresimir Condic, freue sich darauf, mit EPCG am selben Standort weiterzuarbeiten, nachdem sein Unternehmen an der Erstellung des Projetks eines Windparks in Krnovoa teilgenommen hat.

Der Windpark Krnovo mit einer Leistung von 72 MW, der vom französischen Unternehmen Akuo Energy und Ivicom gebaut wurde, wurde im November 2017 in Betrieb genommen. Das Unternehmen Masdar aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat inzwischen einen Vertrag mit Akuo über die Übernahme von 49% des Betreibers des Windparks, der Firma Krnovo Green Energy unterzeichnet.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.