Quelle: Tanjug | Mittwoch, 16.05.2018.| 06:42
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Regierung Serbiens und Rosatom unterzeichnen Vereinbarung über Zusammenarbeit - Kernenergie für Medizin und Landwirtschaft

Illustration (FotoSantiago Cornejo/shutterstock.com)


Der serbische Minister für Innovationen Nenad Popovic hat in Sotschi eine Vereinbarung über Zusammenarbeit zwischen der Regierung Serbiens und der Föderalen Agentur für Atomenergie Russlands - Rosatom an der Entwicklung der Innovationen und neuen Technologien auf dem Gebiet der Kernenergie für friedliche Zwecke, vor allem für die Anwendung in der Medizin (Onkologie) und in der Landwirtschaft.

Das Abkommen über Prinzipien der russische-serbischen Zusammenarbeit in diesem Bereich wurde im Rahmen des internationalen Forums Atomexpo in Sotschi unterzeichnet. Der Generaldirektor Alexey Likhachev hat die Vereinbarung im Namen von Rosatom unterschrieben.

Als Priorität bietet das Dokument Unterstützung in der Schaffung und Entwicklung der nuklearen Infrastruktur in Serbien, die auf die Nutzung der Kernenergie für friedliche Zwecke abzielt, Entwicklung der Nuklearmedizin, Anwendung von Strahlungstechnologien in Landwirtschaft und Industrie, Erhöhung der Qualifikationen von administrativem, wissenschaftlichem und technischem Personal im Bereich der Kernenergieanwendungen für friedliche Zwecke durch Training und Praktika sowie die Erhöhung des allgemeinen Niveaus der Bürgerinformation über nukleare Technologien und deren Anwendung in anderen Bereichen.

Für die Realisierung dieser Pläne sollen gemeinsame Arbeitsgruppen gebildet werden, die Möglichkeiten für die Realisierung gemensamer Projekte finden sollen.

Eine der Formen der Zusammenarbeit zwischen zwischen dem Kerninstitut Vinca und Rosatom ist die gemeinsame Investition in die Herstellung von Zyklotron-Radiopharmazeutika und die Verwendung von Protonentherapie in der Medizin.

Serbien nimmt zum ersten Mal am internationalen Forum Atomexpo teil, das vom 14. bis 16. Mai stattfindet.

Atomexpo ist die größte Ausstellungs- und Geschäftsplattoform. wp der aktuelle Stand der Atomindustrie diskutiert und zukünftige Trends gesetzt werden. Das Forum findent einmal jährlich seit 2009 in der Organisation von Rosatom statt.

Mehr als 600 Unternehmen und 1.500 Experten auf diesem Gebiet nehmen am Forum teil, und mehr als 400 Medienvertreter wurden akkreditiert.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.