Quelle: eKapija | Montag, 07.05.2018.| 11:27
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Verkehr als Motor der Wirtschaftsentwicklung - Neuer Thematischer Newsletter am 29. Mai auf eKapija

In Serbien werden derzeit mehr als 30 infrastrukturelle Projekten im Straßen- und Schienenverkehr realisiert. Man hat den Wiederaufbau der Strecke Belgrad-Budapest begonnen, der auf der serbischen Seite ungefähr 2 Mrd. USD kosten wird. In diesem Jahr sollen, Erwartungen zufolge, noch einige Abschnitte der wichtigsten Verkehrskorridoren für den Verkehr freigegeben werden.

Sehr wichtig sind auch Erwartungen bezüglich der weiterne Entwicklung des Luftverkehrs, insbesondere nach der Unterzeichnung des Konzessionsvertrags für den Belgrader Flughafen Nikola Tesla im Wert von 1,46 Mrd. EUR. Parallel dazu wird das bisher ungenügend genutzte Potenzial der Binnenschifffahrt überlegt, weil man für den Sommer 2019 eines der größten Projekte - Revitalisierung der Schiffsschleuse Djerdap im Wert von 28,5 Mio. EUR angekündigt hat.

In Hinsicht auf die geographische Lage Serbiens, durch das die meisten europäischen Transitstraßen führen, sind sowohl private Investoren, als auch internationale Institutionen wie die Europäische Investitionsbank an der Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur interessiert. Gute Straßen und Hochgeschwindigkeitsstrecken werden sicher alle Speditions- und Logistikunternehmen erfreuen, sowie einheimische Unternehmen, die ihre Chance in großen infrastrukturellen Projekten suchen.

Über aktuelle Projekte im Bereich Verkehr, über die aktuelle Situation und Entwicklungspotenziale werden wir in der neuen Ausgabe unseres Thematischen Newsletter "Verkehr - Motor der Wirtschaftsentwicklung" schreiben, die am 29. Mai 2018 veröffentlicht wird.

Wir werden die aktuelle Situation und die neuen Trends im Verkehr präsentieren, wie weit die größten Projekte fortgeschritten sind, wie die Situation am Markt für Verkehrsmittel ist sowie die neuesten TEchnologien, welche die Modernisierung des Verkehrs beeinflüssen: intelligente und elektrische Fahrzeuge, selbstfahrende Lkws, moderne Navigationssysteme, Softwarelösungen für das intelligente Verkehrsmanagment...

Wir werden mit allen relevanten Gesprächspartnern aus diesem Bereich sprechen - von Vertretern des Staates, Tiefbauunternehmen, Hersteller von Verkehrsmitteln, Ausrüstung und Signalanlagen, über Investoren bis zu Verkehrsexperten. Wir versuchen auf diese Weise, die aktuelle Situation bestmöglich zu präsentieren, aber auch auf neue Chancen für die Teilnahme serbischer Unternehmen an großen Projekten hinweisen.

Der thematische Newsletter "Verkehr - Motor der Wirtschaftsentwicklung" ist eine ideale Gelegenheit für Sie, Ihr Unternehmen, Dienstleistungen oder Produkte zu empfehlen, die zur weiteren Entwicklung dieses Sektors beitragen können.

Sie sind willkommen, an der Entstehung unseres Thematischen Newsletters teilzunehmen. Schreiben Sie uns an urednik@ekapija.com oder marketing@ekapija.com, wenn sie Empfehlungen und Vorschläge für uns haben, um dieses Thema bestmöglich zu präsentieren.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.