Quelle: eKapija | Mittwoch, 18.04.2018.| 22:56
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Woche des finnischen Films vom 19. bis 23. April in Belgrad

Illustration
Illustration (Fotod13/shutterstock.com)


Im großen Saal der Kulturzentrums von Belgrad finden vom 19. bis 23. April die Tage des finnischen Films, Veranstaltung, die unter dem Slogan "Topli" (warm) das Kulturzentrum von Belgrad, der Finnische Filmfonds und die Botschaft von Finnland in Serbien organiseiren.

Neun sehr spezielle Filme, die sich sowohl in ihrer Art als auch in ihrer Form voneinander unterscheiden, stellen einen Querschnitt durch die finnische Filmproduktion in den letzten zwei Jahren dar, also den Teil, den wir bisher im regulären Kinorepertoire oder auf heimischen Festivals noch nicht gesehen haben.

Die Vielfalt des Spiel- und Dokumentarfilms gibt uns die Möglichkeit, einen Teil Europas zu entdecken, der nur weit, versteckt und kalt aussieht, aber in der Tat nah, voller Wärme ist, denn das Bedürfnis nach Liebe, Freundschaft, Familie, Wahrheit, Gerechtigkeit und Mut ist universell. In diesen Filmen geht es darum.

Eine der spannendsten Dokumentarfilme des vergangenen Jahres, der auf dem Berliner Filmfestival vorgeführt wurde, erzählt auf persönliche, poetische und warme Weise eine intime Geschichte über eine Frau und ihre Familiengeschichte. Jugendliche in Finnland zeigen mit einem Holzpferd ihre Leidenschaft für das alte Spiel. Die Entscheidung des Haager Angeklagten, seine Opfer zu treffen, wird eine Lawine von Emotionen auslösen, während syrische Flüchtlinge in Osteuropa versuchen, ein normales Leben zu führen

Neben Dokumentarfilmen gibt es spannende Spielfilme, die sich mit komplizierten familiären Beziehungen, dem Bedürfnis nach freier Liebe, vorzeitiger Erziehung, unreifen Eltern, Tötung von Haustieren und Rache auseinandersetzen.

Erwartet werden mehrere Gäste aus Finnland, Autoren der Filme - Teemu Nikki, Regisseur des Films Eutanazista, Ari Matikainen, Filmproduzent, Kaarle Aho, Filmproduzent und Jaana Puskala, Leiterin der internationalen Abteilung des Finnischen Filmfonds.

Die Woche des finnischen Films in Belgrad wird Perti Ikonen, Botschafter von Finnland in Serbien eröffnen.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER