Quelle: Vijesti | Donnerstag, 19.04.2018.| 21:45
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Drei Angebote für Bau eines Skilifts und von Skipisten auf dem Durmitor - Auftrag im Wert von rund 9 Mio. EUR

Illustration
Illustration (FotoJaroslav Moravcik/shutterstock.com)


Drei Konsortien reichten Anebote für die Erstellung eines Vorentwurfs, des Hauptprojekts und für den Bau eines Skilifts mit sechs Sitzplätzen und neuer Skipisten im Skizentrum Savin Kuk, im Nationalpark Durmitor in der Gemeinde Zabljak ein. Die Angebote wurden am Freitag, 13. April 2018 in der Direktion für öffentliche Arbeiten eröffnet.

Wie Vijesti inoffiziell erfährt, bot das Schweizer Unternehmen Bartholet als Konsortiumleiter einen Preis von 8,4 Mio. EUR. Ein Konsortium unter der Leitung des in Podgorica ansässigen Unternehmens Novi Volvox, mit dem italienischen Hersteller von Skilifts Leitner als Partner, bot 8,7 Mio. EUR und das Konsortium Fidija/Doppelmayr rund 8,8 Mio. EUR.

Die Direktion für öffentliche Arbeiten beantwortete nicht die Frage von Vijesti, welche Unternehmen die Angebote abgegeben hatten, wie hoch die Preise waren und wie das Verfahren ablief.

Der geschätzte Wert des Auftrags, den die Beschaffungsstelle der Direktion für öffentliche Arbeiten, dh das Ministerium für nachhaltige Entwicklung Montenegros, ausgeschrieben hat, beträgt 9 Mio. EUR.

Der berühmte Schweizer Skilift Hersteller Bartholet bot den niedrigsten Preis bei der vorherigen Ausschreibung für den Bau des Skiliftes in Cihilo Polje, aber sein Angebot wurde als unregelmäßig abgelehnt.

Die Direktion für öffentliche Arbeiten hat das Angebot des von Novi Volvox geleiteten Konsortiums für den Bau des Skilifts und drei Kilometer Skipisten sowie für die Erstellung der technischen Dokumentation für die künstliche Beschneiungsanlage für rund 8 Mio. EUR inkl. MwSt. ausgewählt. Die Entscheidung ist nicht endgültig, da die Frist für die Einreichung möglicher Beschwerden bei der staatlichen Kommission noch nicht abgelaufen ist. Das Angebot des Konsortiums IGP Fidija, Österreichs Doppelmayr und mehrerer anderer Unternehmen wurde als unregelmäßig abgelehnt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER