Quelle: Beta | Montag, 16.04.2018.| 00:04
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Unternehmer aus Israel, Sumadija und Pomoravlje interessiert an Verbesserung der Zusammenarbeit - Große Potenziale in Tourismus, Innovationen,...

Illustration (FotoPORTRAIT IMAGES ASIA BY NONWARIT/shutterstock.com)

Im Rahmen der Veranstaltung Tage von Israel der Regionalwirtschaftskammer Kragujevac fand am Freitag (13. April 2018) das erste Wirtschaftsforum für Unternehmer aus den Gebieten Sumadija und Pomoravlje und Vertreter israelischer Unternehmen, die auf Abwasseraufbereitung, Bewässerung und Tourismus spezialisiert sind.

Die stellvertretende Botschafterin Israels, Jenny Sedov, sagte an der Pressekonferenz in Kragujevac, das im Fokus dieses Treffens Möglickeiten für israelische Unternehmen in Serbien sowie die Möglichkeiten für serbische Unternehmen, einen Weg zu israelischen Markt zu finden.

Es gebe, ihrer Meinung nach noch viel Raum für die Intensivierung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und des Warenhandels zwischen Serbien und Israel, sowie im Bereich der Innovationen.

Es gebe, laut Worten von Sedov, auch Potenziale für die intensivere Zusammenarbeit im Bereich Tourismus, weil Serbien, nach der Einführung von Direktflügen zu einem populären Reiseziel geworden sei.

- Die Anzahl der israelischen Touristen in Serbien ist in den letzten zwei Jahren um 170% gestiegen - sagte Sedov.

Unternehmen aus Gebieten Sumadija und Pomoravlje verzeichnen einen Exportüberschuss im Warenhandel mit Israel seit 2016.

Aus dieser Region werden nach Israel profilierte Blöcke für Parkett, Produkte für die Bauwirtschaft aus Kunststoff, Werkzeuge und Holzmöbel ausgefürt.

Aus Israel werden in Sumadija Phosphorsäure, Fliesen, Gleitlager eingeführt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.