Quelle: eKapija | Dienstag, 03.04.2018.| 15:41
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Algo Tehnology erobert chinesischen Markt – Einzigartige Präparate auf Knotentang-Basis löschen Feuer und stärken Immunität von Pflanzen

Das Unternehmen Algo Tehnology, diesjähriger Gewinner des von unserem Portal gestifteten Aurea-Preises ist im Bereich Landwirtschaft tätig, was nicht besonders ungewöhnlich für Serbien ist. Völlig exotisch in dieser Geschichte ist aber ihr wichtigster Rohstoff – Knotentang. Es handelt sich um eine in Nordatlantik verbreitete Art der Braunalgen, um Ascophyllum nodosum, welche in den Produktionshallen des in Topola ansässigen Unternehmens Algo Tehnology einem einheitlichen und originellen Extraktionsverfahren unterzogen wird.

Dies hat zur Herstellung von Präparaten geführt, die in der Landwirtschaft Anwendung als Biostimulanzien und Fermenter und im Umweltschutz als Fermenter zur Verbesserung der Wasserqualität, Sanierung von Kanälen und Deponien und Feuerlöschung finden. Die Öffentlichkeit hat für dieses Unternehmen zum ersten Mal im letzten Jahr gehört, als dank der Anwendung seiner Braunalgen der Brand auf der Deponie inVinca gelöscht und seine weitere Verbreitung verhindert wurde.

Nach Informationen des Unternehmens Algo Tehnology wurden die Erzeugnisse aus Braunalgen nirgendwo anders in den Welt für den Umweltschutz genutzt. In Hinsicht darauf, dass die breitere Anwendung solcher Produkte in vielen Segmenten durch das Fehlan an notwendigen Gesetzen gebremst und sogar verhindert wird, hat sich das Unternehmen zum größten Teil auf die Entwicklung von Präparaten für die Anwendung in der Landwirtschaft – Obst-, Gemüse- und Getreidebau fokussiert. Nach Landwirten in Serbien will man ihre Vorteile ihren Kollegen in Mazedonien, und bald auch in China zeigen.

Expansion

Der Knotentang wächst in Ozeanen, dort wo heiße und kalte Meeresströmungen aufeinanderprallen. Er ist im Nordatlantik von subtropischen bis in arktische Zonen, entlang des ganzen Golfstroms, weit verbreitet, kann auch um Neuseeland und Australien gefunden werden. Algo Tehnology führt Knotentang als Rohstoff aus Irland und Norwegen, von den direkten Herstellern. Im Wesentlichen wird der umweltschonende Extraktionsprozess , ohne einen großen Energieverbrauch und teuere chemische Verfahren durchgeführt, weshalb sie einen um 30-40% niedrigeren Preis für Fertigprodukte bieten können.

Die innovative Technologie ist Ergebnis langjähriger Forschungen (seit 2010), die auf das ursprüngliche Interesse von Zeljko Pantic, eines der Gründers des Unterehmesn Algo Tehnology, an der Extraktion von aromatischen Kräutern zurückgeführt werden kann. In Hinsicht darauf, dass es Präparate auf Meeresalgen-Basis damals nicht am unseren Markt gab, weshalb sie im Regelbuch für Dünger nicht angeführt wurden, musste das Unternehmen den Wert seines Produkts durch Experimente am Institut für Boden und Institut für Getreidebau beweisen. Die Registrierung wurde im September 2016 beendet, und sie haben im September 2016 die Produktion aufgenommen und ein Entwicklungslabor eröffnet. 2017 war ihr erstes Jahr auf dem Markt.

- Produkte auf Knotentang-Basis haben die Anwendung als Dünger in der Landwirtschaft, oder präziser gesagt in Obstgärten, Produktion von Zucker- und Wassermelonen, Äpfeln und Trauben, sowie auf Paprika- und Tabakplantagen gefunden – erfahren wir von Zeljko Pantic.


- Wir haben sehr viele zufriedene Verbraucher in der Umgebung von Jagodina, Trstenik, Osecina, der Vojvodina usw. Wir waren bisher vorwiegend auf den Obstbau fokussiert, wo wir in diesem Jahre einen Umsatzwachstum um 30-40% erwarten, werden uns aber auch 2018 auf den Getreidebau konzentrieren, wo man großen Schäden in den letzten Jahren, vorwiegend wegen der Dürre erlitten hat.


Manche Ergebnisse der Anwendung von diesen Biostimulatoren konnte man in Obstgärten und auf Obstplantagen im letzten, sehr kalten Winter sehen. Die Obstbäume und Pflanzen sind dort nicht gefroren, sogar bei Temperaturen von -5 Grad Celsius. Weizen, der im Januar 2017 einen großen Frostschaden erlitten hat, wurde durch Behandlung mit den Präparaten auf Knotentang-Basis gerettet und hat sich innerhalb von nur zwei Wochen erholt. Die regelmässige Anwendung hilft, unter anderem, die natürliche Immunität von Pflanzen zu stärken, und Präparate lassen sich sowohl für den konventionellen als auch für den organisch-biologischen Anbau an allen Pflanzen anwenden.


In der Produktionsstätte in Pranjani bei Cacak werden derzeit 5 Präparate erzeugt: 3 für die Landwirtschaft (AlgoAlfa, AlgoFagus und AlgoPsan) und 2 für den Umweltschutz (Algo Composter und Algo Preor). Die ersten Mengen, rund 6 Tonnen, führten sie vor 20 Tagen nach Mazeodnien aus.

- Es handelt sich um rund 130.000 EUR brutto. Wir habenin Mazedonien eine Tochterfirma gegründet, die unsere Produkte einführen und uns gemeinsam mit zwei Vertreibern technische und Marketingunterstützung leisten wird. Wir wollen aber noch einen Vertreiber für Präparate für den Umweltschutz und die Viehwirtschaft finden – so Pantic.

Mihailo Vesovic, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Serbien übergibt Željko Pantic aus dem Unternehmen AlgoT ehnology den Preis Aurea 2018

Im Juni 2017 wurde ein Vertrag mit dem chinesischen Unternehmen Dafeng Harbor unterzeichnet, wodurch, wie unser Gast sagt, „konkrete Schritte“ definiert wuren.

- Die ersten drei betreffen die Registrierung unserer Präparate für den chinesischen Markt. Dieses Verfahren haben wir bereits gestartet. Wir haben außerdem schon einige Versuche und Tests durchgeführt, und unsere Partner waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Im April dieses Jahres erwarten wir den Besuch ihrer Delegation, und es handelt sich um ein großes Staatsunternehmen, einen echten Riesen, der 70.000 Arbeitnehmer beschäftigt und einen Jahresumsatz von rund 20 Mrd. USD macht. Ihr Kerngeschäft ist der Hafen, die als Hilfshafen von Shanghai dient, aber sie besitzen auch ein Biotechnisches Institut, das große mit dem Gemüse bebaute nFlächen besitzt.

Bei der Preisverfleihung Aurea 2018 erklärte Pantic, er sei überglücklich darüber, dass jemand ihren Beitrag zur Entwicklung moderner Lösungen für die Landwirtschaft und den Umweltschutz erkannt habe. Dieser Preis werde ihm als Inspiration und treibende Kraft für die weitere Entwicklung und Fortschritt dienen. In solchen Momenten seien sie es bewußt, dass sie keinen Fehler gemacht hätten, wenn sie das Angebot ablehnten, die Produktion außerhalb Serbiens aufzunehmen.

Neue Anwendungen

In der kommenden Zeit erwartet das Unternehmen eine intensivere Zusammenarbeit mit Ressortministerien, insbesondere im Bereich Umweltschutz. Sie haben bereits einige Experimente in Zusammenarbeit mit der Umweltschutzbehörde (Ministerium für Umweltschutz) auf Entwässerungskanälen in Kotez (Belgrad), die mit Fäkalien verpestet sind. Eine externe Kontrolle hat bestätigt, dass der unangenehme Geruch durch die Anwendung von Präparaten auf Knotentang-Basis innerhalb von 2-3 Tagen erheblich reduziert und dass die Wasserqualität verbessert wurde.

Eine umfangreichere Anwendung von Fermentern erwartet man in Algo Tehnology bei der Sanierung von Gülle- und Mistgruben, wo sie zur Beschleunigung der Zersetzung und Verringerung von unangenehmen Gerüchen führen.

- Uns wurde bestätgt, dass unser Produkt, das in Gülle- und Mistgruben angewandt wird, auch in Ställen genutzt werden kann, sogar in der Anwesenheit der Tiere. Es kann ihnen viel bessere Lebensbedingungen sichern. Dies ist im Einklang mit der Nitratrichtlinie der EU, die die übermäßige Verwendung von Nitraten und ihre richtige Lagerung regelt – sagte Pantic und fügte hinzu, dass sie auf neue Projekte und Wettbewerbe des Umweltschutzministeriums warten. Sie werden sich sicher bewerben.

Die Präparate von Algo Tehnology wurden auf Deponien getestet, wo sie organische Abfälle zersetzen und unangenehme Gerüche verringern sollen. Das gilt insbesondere für den Geruch, den Ammoniak freisetzt.

- Die Anwendung solcher Präparate für den Umweltschutz stellt ein neues Konzept dar. Wir warten derzeit darauf, dass die Bedingungen für ihre intensivere Anwendung geschaffen werden. Wir arbeiten mit einigen Deponien zusammen, wo wir bereits Versuche durchgeführt haben – mit der Regionaldeponie Duboko und der örtlichen in Ljig. Wir haben außerdem mit der Belgrader Stadtreinigung zusammengearbeitet. Als im Vorjahr Feuer auf der Deponie in Vinca ausbrach, beschlossen wir, unsere Präparate beim Feuerlöschen zu prüfen, was erfolgreich realisiert wurde – sagt unser Gast.


I.B.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.