Quelle: Novosti | Mittwoch, 04.04.2018.| 12:17
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Grand Prix für Museum für zeitgenössische Kunst in Belgrad - Preise des Architektur-Salons verliehen

Museum für zeitgenössische Kunst in Belgrad
Museum für zeitgenössische Kunst in Belgrad (FotoTeodora Brnjoš)


Der Große Preis des 40. Architektur-Salons ging an Dejan Todorovic für das Projekt der Anpassung ,Rekonstruktion und Erweiterung des Museums für Zeitgenössische Kunst in Belgrad. Die Rekonstruktion des Meisterwerks von Ivan Antic und Ivanka Raspopovic, ein Gebäude von großer Bedeutung für die serbische Kultur, wurde von Todorovic und seinem Team "heroisch, in sehr kurzer Zeit, mit Hingabe ,Eleganz und großem Respekt für das Gebäude des Museums für Zeitgenössische Kunst und seine Autoren durchgeführt", so die Jury.

Die Jury unter der Leitung von Snezana Ristic mit Branko Belacevic, Ruzica Bogdanovic, Predrag Milutinovic und Veljko Radulovic stimmte darin überein, dass die Qualität eingereichter Arbeiten (insgesamt 180, davon 75 in sieben Kategorien nominiert) viel höher als die in den letzten Jahren gewesen sei.

Der Preis in der Kategorie "Architektur" ging an Milan und Vladimir Lojanica für das Business-Commercial und Hotel Center Rajiceva. Branislav Mitrovic, Sinisa Tatalovic und Co-Autor Ognjen Krasni wurden für das Hotel Kondo in Kamenovo (Montenegro) in der Kategorie "Salongäste - Ausländische Arbeit" ausgezeichnet, während der Preis für Innenarchitektur an Bojana Markovic und David Bilobrk für die Arbeit "4 Länder 1 Sprache" ging.

Anerkannt wurden Deja nMiljkovic und Jovan Mitrovic (Wohngebäude in der Tetovska Straße in Belgrad) für Architektur und Aleksandar Rodic (Finovino Önothel) und Studio Unknown (Jovana Miletic, Miloje Krunic und Marko Vukovic) für KM21 für Innenarchitektur. Aufgrund einer zunehmenden Anzahl alternativer, untypischer Praktiken und Initiativen und der zunehmend instabilen Position der Architektur in Serbien und im Ausland schlug die Jury vor, eine neue Kategoriein den Salon - Aktivismus in der Architektur - einzuführen.

Die Veröffentlichung von Dijana Milasinovic Maric "Die kräftigen Fünfziger in der serbischen Architektur" erhielt ebenfalls eine Anerkennung. Diese Publikation gibt einen Überblick über den politischen und gesellschaftlichen Kontext des ehemaligen Jugoslawien.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER