Quelle: eKapija | Freitag, 23.03.2018.| 10:59
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Rimaster überlegt Bau eines Werks bei Lebane - Schwedischer Kabelhersteller könnte 600 Arbeitnehmer beschäftigen

(FotoA_Lesik/shutterstock.com)
Der schwedische Hersteller von Kabeln für die Automobilindustrie, Rimaster, soll, laut Worten des Bürgermeisters von Lebane Ivan Bogdanovic in den folgenden zwei Monaten entscheiden, ob er ein Werk im Dorf Bosnjace bauen wird, wo 600 Arbeitnehmer aus dieser Gegend eine Beschäftigung finden sollen.

Aus diesem Anlass hat man sich mit potenziellen Investoren aus Schweden getroffen, die Interesse für Investitionen in dieser Gemeinde zeigen. Nach dem Treffen haben sie einige Fabriken und Fabrikgelände besichtigt, die sich als Standorte für den Bau eiens Werks des schwedischen Herstelelrs in Lebane eignen.

- Beim Treffen wurden einige Details vereinbert, die im Laufe 2018 und 2019 realisiert werden sollen. Die Produktionshalle würde auf eine Fläche von 5.000 m2 im Dorf Bosnjace gebaut werden - sagte Bogdanovic laut der Website der Gemeinde Lebane.

Der Präsident der Regionalwirtschaftskammer für Landkreise Jablanica und Pcinj Goran Jovic unterstreicht, dass das Wirtschaftsministerium dieses Projekt unterstützen sollte. Die Verhandlungen stellen jedoch ein gutes Zeichen dafür, dass man auf neue Investoren in dieser Gegend rechnen könnte.

- In der ersten Phase könnten hier 300 Arbeitnehmer beschäftigt werden, und weitere 300 in den folgenden Jahrfen. Die Kommune hat Investoren geboten, sie im ersten Geschäftsjahr von allen Steuern und kommunalen Gebühren zu befreien - so Jovic.

Für den Bau der Fabrik wurde ihnen ein Standort im Dorf Bosnjac, neben der Straße M9 geboten, fügte Jovic hinzu.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.