Quelle: Južne vesti | Donnerstag, 22.03.2018.| 08:52

Türkischer Investor will einen Schlachthof in Südserbien eröffnen

Abbildung (Fotoyamix/shutterstock.com)
Bald könnte ein Schlachthof in Südserbien eröffnet werden, in dem man Rindfleisch für den Export in die Türkei vorbereiten würde, gab der serbische Landwirtschaftsminister Branisla Nedimovic bekannt.

- Ein türkischer Investor zeigt Interesse für den Bau eines Schlachthofs irgedwo am Verkehrskorridor X. Von dort würde er Rindfleisch in die Türkei ausführen - sagte Nedimovic und fügte hinzu, dass er sich am Freitag den Türken treffen wird, die einen Schlachthof am Verkehrskorridor X bauen wollen, in der Kommunde, die ihnen genung Rinder bieten kann. Der Minister versichert, dass es solche Gemeinen im Landkreis Nis gebe.

Unlängst hat der Export von Rindfleisch in die Türkei begonnen, im Einklang mit dem Freihandelsabkommen, das Serbien die zollfreie Ausfuhren von 5.000 t Rindfleisch in dieses Land erlaubt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.