Quelle: Beta | Freitag, 09.03.2018.| 01:07

Südkoreanisches Unternehmen Essex kauft Bauland in Zrenjanin für 242.000 EUR - Bald Baubeginn für Produktionshalle im Wert von 30 Mio. EUR

Abbildung (FotoPaul Laragy/shutterstock.com)
Der Stadtrat von Zrenjanin hat heute den Verkauf von sieben Hektar stadteigenes Baulan im Gewerbegebiet Jugoistok 1 an das südkoreanische Untenrehmen Essex Balkan für 242.000 EUR beschlossen.

Der Marktpreis dieser drei Parzellen beläuft sich auf 580.000 EUR, wurde aber mit Zustimmung der serbischen Regierung verringert.

Das südkoreanische Unternehmen soll, laut Worten des Bürgermeisters Čedomir Janjic 30 Mio. EUR in den Bau einer Produktionsanlage investieren und zwischen 160 und 170 Mitarbeiter beschäftigen.

- Wir werden sehr schnell einen Vertrag unterzeichnen und mit dem Bau der Produktionshalle beginnen - teilte der Bürgermeister mit.

Zur Erinnerung: Das südkorenische Unternehmen Essex, Hersteller von emaillierten Kupferdrähten und Kabeln, kündigte unlängst den Baubeginn für eine Produktionsanlage in Zrenjanin am wahrscheinlichsten im März dieses Jahres an.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.