Quelle: eKapija | Donnerstag, 08.03.2018.| 10:13

Serbien und Deutschland unterzeichnen neuen Plan für bilaterale Militärkooperation

Abbildung (Fotostudio0411/shutterstock.com)
Der Leiter der Direktion für internationale militärische Zusammenarbeit der serbischen Streitkräfte, Oberst Milan Rankovic und der Verteidigungsbeauftragte der Bundesrepublik Deutschland in Belgrad, Oberstleutnant Thoma Becker unterzeichneten am Mittwoch (7. März 2018) einen Plan für bilaterale Militärkooperation zwischen dem deutschen Bundesministerium der Verteidigung und dem Verteidigungsministerium der Republik Serbien für 2018.

Beide Seiten einigten sich darüber, dass die Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich sehr intensiv und sinnvoll ist, meldete die Website des serbischen Verteidigungsministeriums.

Oberst Rankovic betonte, dass sich das serbische Verteidigungsministerium viel intensiver um die Verbesserung der militär-wirtschaftlichen Zusammenarbeit parallel zur Entwicklung der Kooperation in Schlüsselbereichen bemühen werde. Der Erwerb von Hubschraubern H-145M des Unternehmens Airbus für die Streitkräfte Serbiens könnte, laut seinen Worten, als eine treibende Kraft auf die Intensivierung der militär-wirtschaftlichen und allgemeinen Zusammenarbeit wirken.

Oberstleutnant Becker hat seinen Gastgeber in Belgrad über die deutsche Bereitschaft für die weitere Unterstützung Serbiens informiert, insbesondere im Rahmen eines Hilf- und Ausbildungsprogramms, wie auch durch den Erfahrungsaustausch über die Teilnahme an den Aktivitäten der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik, am Konzept der EU-Kampfgruppen und Projekten der Europäische Verteidigungsagentur.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.