Quelle: eKapija | Montag, 05.03.2018.| 00:54

Baubeginn für Lidl in Kikinda - Parallel dazu wird eine Produktionshalle von Calzedonia errichtet

(FotoHerrndorff/shutterstock.com)
Der Bau eines Hypermarktes der deutschen Discounterkette Lidl in Kikinda hat am 1. März offiziell begonnen, meldet das Portal Gradski.online.

Mit dem Bau des Hypermarktes zwischen den Straßen Svetosavska, Zarka Zrenjanina und Nemanjina wurde das Unternehmen Graditelj NS mit Sitz in Novi Sad beauftragt.

Vor dem Baubeginn wurde die Regenwasserkanalisation gebaut und die bestehende Kanalisation in der Nemanjina-Straße, zwischen den Straßen Prizrenska und Djoka RAdaka umgebaut.

Die Gemeinde hat vor zwei Jahren rund 16,5 Mio. Dinar für diese Arbeiten bereitgestellt. Man hat damals gesagt, dass die Realisierung dieses Projekts den Baubeginn für einen Hypermarkt von Lidl schaffen wird.

Lidl Srbija hat noch früher bekannt gegeben, seine Hypermärkte in Serbien nicht vor 2018 zu eröffnen. Sie sollen gleichzeitig, in zwanzig Städten eröffnet werden.

Das ist aber nicht die einzige Baustelle in Kikinda. In einem Teil des Gewerbegebiets wird eien Produktionshalle des italienischen Herstellers Calzedonia errichtet. Innerhalb von zwei bis drei Jahren sollen hier rund 300 Arbeitnehmer, meistens Frauen, eine Beschäftigung finden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.