Quelle: eKapija | Montag, 05.03.2018.| 00:23

Knorr-Bremse kommt in Novi Sad - Deutscher Hersteller von Bremssystemen beschäftigt erste hundert Mitarbeiter im Juni

Abbildung (FotoFederico Rostagno/shutterstock.com)
Der deutsche und weltweit führende Hersteller von Bremssystemen für Nutz- und Schienenfahrzeuge, Knorr-Bremse, wird im Juni dieses Jahres die ersten 100 Mitarbeiter in Novi Sad einstellen, kündigte am Donnerstag (1. März 2018) Marijana Dukic Mijatovic, Beraterin des Bürgermeisters von Novi Sad für Implementierung strategischer Projekt, meldet der Fernsehsender RTV.

Sie werden in einer Fabrikhalle in der Siedlung Rimski Sancevi arbeiten, die das deutsche Unternehmen von der Stadt gemietet hat, kündigte sie an. Die Halle nimmt eine Fläche von 6.500 m2 ein.

Das Unternehmen soll seine Geschäftstätigkeit bis Ende 2018 aufnehmen, erfahren wir in der Kanzlei für örtliche wirtschaftliche Entwicklung ovn Novi Sad. Es wird erwartet, dass bis zu 90% der Produktion exportiert wird. Der Investor wird mit serbischen Zulieferern zusammenarbeiten, von denen einige bereits qualifziert sind und Komponenten an Kiepe Electric liefern.

Knorr-Bremse mit Sitz in München gehört zu den größten Herstellern von Bremssystemen für Nutz- und Schienenfahrzeugen weltweit. Die Gruppe umfasst auch Unternehmen, welche auf die Herstellung von Mikroelektronik, Klimaanlagen, Lenksysteme für Lokomotiven, Tür für Eisenbahnwagen, Signalanlagen für Bahnübergänge herstellen.

Das 1905 in Berlin gegründete Unternehmen hat seinen Sitz nach dem Zweiten Weltkrieg nach München verlegt. Heute betreibt es Fabriken in 30 Ländern weltweit.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.