Quelle: Novosti | Freitag, 02.03.2018.| 10:08

Brücke bei Ada Huja aus vier Teilen mit zwei Pylonen - Baubeginn angekündigt für 2020

Abbildung (Fotogoldenjack/shutterstock.com)
Im Rahmen des Projekts zum Bau eines Inneren Autobahnrings wird man 2020 mit dem Bau noch einer Brücke über die Donau beginnen. Wie Milutin Folic, Stadtarchitekt in einem Interview für Novosti enthüllt, wird die Brücke aus vier Teilen bestehen. Gemeinsam mit den Zufahrtstraßen sollte diese Verkehrsverbindung 3.327 m lang und 30 m breit sein. Die Hauptbrücke, die Flussufer miteinander verbinden soll, soll 844 m lang sein und sie soll zwei Pylonen haben. Der Bau soll, wie erwarte, 36 Monate dauern.

Die Brücke soll 2,5 km flussabwärts von der bestehenden Pancevo-Brücke errichtet werden. Am linken Ufer (Banat) wird man eine 1.216 m lange Zufahrtsstraße auf den Säulen bauen. Am rechten Ufer (Karaburma) soll die Zufartstraße 1.160 m lang sein.


Durch den Bau dieser Brücke, von zwei Tunneln im Stadtzentrum und der neuen Save-Brücke soll das Stadtzentrum vom Transitverkehr entlastet werden, unterstreicht der Stadtarchitekt Folic.


- In der neuen Entwicklungsstrategie für die Stadt und im neuen Hauptflächennutzungsplan orientieren wir uns auf eine umweltschonende Verkehrs-Hierarchie. Fußgänger, Radfahrer und öffentliche Verkehrsmittel sollen absoluten Vorrang gegenüber Autos haben - so Folic.


Durch die Fertigstellung der neuen Brücke werden die Bedingungen für die gründliche Entlastung und Rekonstruktion der Pancevo-Brücke geschafft.

Die neue Brücke ist Teil einer äußeren Tangente, welche die Straßen Pancevacki-put und Visnjicka-ulica miteinander verbinden wird. Von Ada Huja sollte sie mit dem Boulevard Kralja Aleksandara und mit der Autobahn Belgrad-Nis verbunden sein. Die nördliche Tangente wird sie mit der Pupin-Brücke, dem Boulevard Heroja-sa-Kosara und schließlich mit der Ada-Brücke verbinden.

"Tore" für Schiffe

Geplante Pylonen sollen die ungestörte Schifffahrt unter die Brücke ermöglichen.

- Die geplante Brücke wird keinesfalls diese wichtige Wasserstraße blockieren - erklärte Folic.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.