Quelle: Beta | Mittwoch, 28.02.2018.| 08:57

Kragujevac bekommt russische digitale Navigationskarten - Stadt und Yandex unterzeichnen Absichtserklärung

(Fotowatcharakun/shutterstock.com)
Das russische Technologie- und IT-Untenrehmen Yandex und die serbische Stadt Kragujevac unterzeichneten eine Absichtserklärung bezüglich der Erstellung von digitalen Navigatinskarten für Taxiservice, öffentlichen Nahverkehr und andere Transportsysteme.

Die Absichtserklärung wurde vom Direktor der Plattformlösungen bei Yandex, Andrej Stelkov und dem Bürgermeister von Kragujevac Radomir Nikolic unterschrieben.

Ein detaillierter Stadtplan von Kragujevac soll spätestens bis Anfang Sommer erstellt werden, gab Andrej Stelkov bekannt.

Was Google im Westen sei, sei Yandex im Osten, erklärte der Bürgermeister von Kragujevac Radomir Nikolic.

- Kragujevac ist die erste Stadt in Serbien, die Yandex für die Implementierung seiner Apps gewählt hat. Das bedeutet, dass sie zunächst einen Stadtplan von kragujevac, mit allen Verkehrsverbindungen und Einrichtungen erstellen werden. Das System wird für unsere Mitbürger sicher sehr interesant sein, weil Benutzer Daten selbst in den Plan eingeben und ihn dadruch ergänzen - erklärte Nikolic.

Yandex hat sogar ein Belohnungssystem für Benutzer entwickelt, die die meisten Informationen in ihre Karten eingeben.

An der Dateneingabe nehmen junge Menschen, Schüler und Studenten, sowie professionelle Kartographen von Yandex teil. Alle Daten müssen aber zunächst vom System überprüft und verifiziert werden.

Yandex bietet viel detailliertere Karten im Vergleich zu jenen, die man in Android-Telefonen finden kann, fügte der Bürgermeister hinzu.

- Yandex hat Apps wie Yandex Taxi, Yandes Nahverkehr, Yandes Parken, und sie können alle bei uns implementiert werden. Sie können sehr nützlich nicht nur für Bürger, sondern auch für die Stadtverwaltung sein - so Nikolic.

Yandex habe sich für Kragujevac, laut Worten von Nikolic, wegen seiner idealen Größe für den Start eines solchen Projekts entschieden, sagte Nikolic.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.