Quelle: Dnevnik | Dienstag, 27.02.2018.| 13:55

Kandidatenprüfung für Strickwarenfabrik in Bac beginnt - Registrierung des Unternehmens Szegedi SZEFO ZR im März

Abbildung (Fotognohz/shutterstock.com)
Die Prüfung der Kandidaten, die sich um freie Stellen in der Strickwarenfabrik Szegedi SZEFO ZRt in bewerben, hat begonnen. Insgesamt hundert Arbeitnehmer sollen in dieser Anlage Strickwaren in zwei Schichten für den Arbeitgeber aus Szeged fertigen.
Ungarisches Unternehmen Szegedi SZEFO ZRt. ist langjähriger Partner der weltweit bekannten Modemarke Paul&Shark.
Laut Worten von Slavko Mijatov, Vertreter des Unternehmens Slaviris, das für die Logistik dieses Projekts und, unter anderem, auch für die Ausbildung von künftigen Mitarbeitern zuständig ist, haben sich bisher fünfzig Kandidaten beworben.
- Alle Kandidaten sollen an Nähmaschinen getestet werden, und abhängig von den Ergebnissen und ihren Kompetenzen zu einem zwei- bis dreimonatigen Training in Szeged geschickt werden - sagte Mijatov und unterstrich, dass alle Kandidaten während des Trainings mit dem Entgelt von 490 EUR netto rechnen können.
Im März dieses Jahres will Szegedi SZEFO ZRt die Registrierung der serbischen Tochter in Bac beantragt werden. Dann soll die Adaptierung der Halle Herkules beginnen, die dem ungarischen Investor von der Gemeinde Bac zur Verfügung gestellt wurde.
Die Halle braucht einen gründlichen Umbau, vom Boden bis zur Decke, und erst wenn diese Arbeiten fertiggestellt werden, kann die Produktion in Bac aufgenommen werden. Für die Produktionsaufnahme werden mindestens 35 ausgebildete Mitarbeiter benötigt.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.