Quelle: eKapija | Dienstag, 27.02.2018.| 09:07

Halkbank erhöht Kapital um 20 Mio. EUR - Türken besitzen 99,94% der Anteile

(FotoIgorGolovniov/shutterstock)
Die Belgrader Halkbank hat eine Kapitalerhöhung im Wert von 20 Mio. EUR durch Ausgabe von Aktien für einen qualifzierten Investor durchgeführt, teilte die Bank mit. Der Mehrheitseigentümer T.Halk Bankasi A.S. hat als einziger Käufer 236.412 Anteile bzw. 98,505% der Emission gekauft.

Die türkische Bank aht auf diese Weise ihre Investitionen in Serbien fortgesetzt, die durch die Übernahme von 76,75% der Anteile von EBWE, IFC und der Republik Serbien im März 2015 gestartet und mit einer Kapitalerhöhung um 10 Mio. EUR im November 2015 fortgesetzt wurden.

Nach dem zusätzlichen Erwerb von Anteilen an der Börse im August, einem Übernahmeangebot für Aktein im September 2017, die von einem Zwangsaussluss begleitet wurde, und der letzten Kapitalerhöhung besitzen die türkischen Investoren derzeit 99,94% der Anteile der Halkbank Belgrad.

Die Bank hat derzeit 23 Filialen udn 9 Exposituren, 78 Geldautomaten und 450 Mitarbeiter in Serbien.

Sie wollen eine Bank sein, "die das Wachstum und die Entwicklung der Wirtschaft unterstützt und finanziert und einen sicheren Ort für Spareinlagen ihrer Kunden darstellt".

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.