Quelle: Tanjug | Donnerstag, 22.02.2018.| 12:06
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Banken erhalten 20 Mio. EUR aus Garantiefonds für KMU-Förderung in Serbien - EU-Unterstützung verfügbar ab Mitte 2018

(Fotoisak55/shutterstock.com)
Die Geschäftsführerin der EIB-Vertretung für Westbalkan Dubravka Negre kündigte heute in einem Interview für Tanjug die Aktivierung eines Garantiefonds an, der 20 Mio. EUR für die Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen verfügbar machen sol.

Es handelt sich um Fördermittel im Rahmen des EU-Instruments für Heranführungshilfe, die für kleine und mittlere Unternehmen vorgesehen sind, erklärte Negre und fügte hinzu, dass die Garantien Mitte dieses Jahres allen Banken in Serbien zur Verfügung zu stellen sind.
Die EIB wird Garantien, laut ihren Worten, Mitte März ankündigen.

- Es handelt sich um eine ideale Geelegenheit für Banken, die mit unserem Garantiefonds nie direkt zusammengearbeitet haben. Wir wissen, dass genügend Liquidität im Markt vorhanden ist, aber auch, dass es keine Mechanismen gibt, die es den Banken erlauben, mehr Risiken einzugehen und kleine und mittlere Unternehmen zu unterstützen, insbesondere diejenige, deren Risikoprofil den internen Regeln der Banken nicht entspricht - erklärte Negre.
Solche Garantieschema hat sich bisher als sehr nützlich eriwesen.

- Die Banken sind liquid, brauchen aber einen Mechanismus, der ihnen ermöglichen würde, mehr Risiken einzugehen und ihre Sicherheitsanforderungen zu reduzieren, als das größte Problem für Unternehmern bzw. Klein- und Mittelstandsunternehmen, die Kredite beantragen - sagte Negre und fügte hinzu, dass der Vertrag mit der Europäischen Kommission bereits unterzeichnet und jetzt nur zu implementieren ist. Die Realisierung wird, laut ihren Worten, Mitte dieses Jahres beginnen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.