Quelle: Blic | Dienstag, 02.01.2018.| 17:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Amerikanisch-kanadisches Konsortium interessiert an PKB? - Erste Aufforderung zur Angebotsabgabe nach der Bewertung des Privatisierungsberaters

Abbildung (Fotosmereka/shutterstock.com)
Ein amerikanisch-kanadisches Konsortium, spezialisiert auf Viehzucht und Obstbau, zeigt Interesse für die Privatisierung oder strategische Partnerschaft mit dem Landwirtschaftsunternehmen PKB, erfährt Blic.

Das Konsortium hat, laut der Belgrader Tageszeitung, nicht nur eine Abischtserklärung eingereicht, sondern bereits Verhandlungen mit Vertretern der serbischen Regierung aufgenommen. Sie sollen auch bald dem serbischen Staatspräsidenten Aleksandar Vucic begegnen, um ihm ihre Ideen für die Zukunft von PKB zu präsentieren.

Die Gespräche zwischen dem amerikanisch-kanadischen Konsortium und Vertretern der serbischen Ministerien für Wirtschaft und Landwirtschaft sind sehr seriös und intensiv, schreibt Blic unter Berufung auf Regierungskreise.

- Ich darf den Namen des Konsortiums nicht enthüllen, aber es handelt sich um Unternehmen mit hochwertigen internationalen Referenzen. Sowohl in der Absichtserklärung, als auch in direkter Kommunikation haben sie ihre Pläne für jedes vom Staat gebotene Privatisierugnsmodell sehr seriös definiert. Mit anderen Worten sind sie nicht nur am Erwerb des Vermögens, sondern auch an der strategischen Partnerschaft interessiert. Als Vertreter des Staates bestehen wir darauf, dass sie die landwirtschaftliche Produktion fortsetzen - erklärt der Geschäftspartner von Blic.

Diese Unternehmen sind bereit, erhebliche Mittel zu investieren.

- Mindestens 100 Mio. EUR werden nach ihren Schätzungen benötigt, um PKB in ein modernes landwirtschaftliches Unternehmen zu verwandeln. So konkret und präzis war bisher niemand von potenziellen Interessenten. Sie sind außerdem bereit, Beschäftigten eine fünfjährige Entwicklungsstrategie für das Unternehmen zu präsentieren. Überschüssige Mitarbeiter könnten ein großes Problem darstellen, aber der Staat ist bereit, einen Teil des Versorgungsprogramm für sie zu finanzieren. Wir müssen aber zunächst die Meinung des Privatisierungsberaters hören. Erst dann kann eine Aufforderung zur Abgabe von verbindlichen Angeboten für die Privatisierung ovn PKB ausgeschrieben werden. Das amerikanisch-kanadische Konsortium wird seine Pläne dann noch konkrter präsentieren. Ich kann nur bestätigen, dass wir noch einen seriösen Interessenten für die Privatisierung von PKB haben - sagte die Quelle von Blic.

Die Geschäftsleitung von PKB wollte die Verhandlungen mit dem interessierten Konsortium nicht offiziell kommentieren, und Vertreter der Gewerkschaft erklärten nur, dass sie nichts davon wissen, meldet Blic.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.