Quelle: Beta | Freitag, 29.12.2017.| 10:45
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Pristina führt zusätzliche Gebühr für Lochziegel aus Serbien ein

Abbildung
Abbildung (FotoInna Sokolovska/shutterstock)
Das Ministerum für Industrie und Handel Kosovos hat eine zusätzliche Gebühr für die Einfuhr von Lochziegeln aus Serbien in Höhe von zwei Cent pro Stück eingeführt, um einheimische Hersteller zu schützen, meldet die Presseagentur Beta.

Für Lochziegel mit Abmessungen 12x19x25 cm und Ziegelstürze, die aus Serbien eingeführt werden, muss man ab dem 27. Dezember 2017 neben dem Mehrwertsteuer auch eine zusätzliche Gebühr in Höhe von zwei Cent pro Stück zahlen, beschloss der Minister Bajram Hasani.

Diese Maßnahme soll einheimische Hersteller von Baustoff - Tonziegel und Ziegelstürze schützen, meldeten kosovarische Medien.

Die Zollverwaltung Kosovos ist verpflichtet, diese Entscheidung möglichst schnell anzuwenden und alle entsprechenden Schutzmaßnahmen zu treffen.

Das gleiche Ministerium hat unlängst die vorübergehende Gebühr auf Mehl aus Serbien eingeführt. Trotz der Reaktionen und Beschwerden der Regierung Serbiens ist diese Maßnahme nach wie vor in Kraft.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER