Quelle: eKapija | Freitag, 22.12.2017.| 11:30
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Rat ausländischer Investoren wählt neuen Vorstand - Yana Mikhailova erneut an der Spitze von FIC

Yana Mikhailova
Der Rat ausländischer Investoren (FIC) hat an seiner regelmäßigen Jahrestagung einen neuen Vorstand gewählt. Die Regionaldirektorin für südosteuropäischen Markt bei Nestlé Yana Mikhailova wurde erneut zur Vorstandsvorsitzenden des Rats gewählt, die Generaldirektorin von Telenor Srbija, Ingeborg Ofsthus, zu ihrer Vizepräsidentin und Stellvertreterin und den Generaldirektor von Lafarge Srbija Dimitrije Kneginjic zum Vizepräsidenten und Pressesprecher.


Andere Mitglieder des Vorstnads sind Bogdan Djuric, geschäftsführender Partner bei Crowe Horwath BDM, Ivan Rakic, Leiter der Steuerabteilung bei der Revisionsfirma Ernst&Young, Silvia Vernetti-Blina, Generaldirektorin von FCA Srbija, Goran Pekez, Direktor für Unternehmensangelegenheiten und Kommunikation bei JTI Senta, Vladislav Lalic, Regionaldirektor für Entwicklung für Südosteuropa bei IKEA Srbija, Goran Pitic, Vorstandsvorsitzender der Societe Generale Benk Srbija, Marko Ukropina, Generaldirektor von SGS für Serbien, Kroatien, Slowenien, Bosnien-Herzegowina und Montenegro und Dejan Turk, Generaldirektor von VIP mobile.

Die wiedergewählte Präsidentin des Rates Yana Mikhailova unterstrich, dass "der Rat mit einem neuen Team an der Spitze zukünftig noch stärker auf Beschleunigung der Reformen, intensiverem Wirtschaftswachstum, effizienterer Rechtsdurchsetzung und weiterer Harmonisierung mit EU-Vorschriften bestehen wird. Eine in Zusammenarbeit mit der Regierung Serbiens gebildete Arbeitsgruppe stellt ein ideales Instrument dafür dar, noch bessere Fortschritte bei den wichtigsten Themen für Investoren gemeinsam zu machen".

Der Rat hat mehrere wichtige Entscheidungen und den Jahres- und Finanzbericht für 2017 beschlossen. Dieses Jahr hat zwei wichtige Novitäten gebracht - die Bildung einer Arbeitsgruppe für das Weißbu, gemeinsam mit der Regierung Serbisn und den Start der Organisation einer neuen Konferenz des Rats - Dialog für Veränderungen.

An der Tagung wurden Änderungen und Ergänzungen der Satzung beschlossen. Die wichtigsten betreffen die Bedingungen für die Mitgliedschaft einheimischer Unternehmen und Vereinfachung der Arbeit der Ausschüsse.

Der Rat ausländischer Unternehmen hat mehr als 130 Mitgleider, Unternehemn aus der ganzen Welt, die bereis 34 Mrd. EUR investiert und 97.500 Arbeitnehmer in Serbien beschäftigen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.