Quelle: Portal Analitika | Montag, 18.12.2017.| 15:59
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

TUI fly führt sieben neue Flugverbindungen mit Montenegro - Flüge aus Großbritannien, Frankreich und Niederlanden

Abbildung
Abbildung (FotoChad Palmer/shutterstock.com)
Die deutsche Fluggesellschaft TUI fly und seine Filialen werden ab der nächsten Sommersaison sieben Flugverbindungen zwischen Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden und Montenegor einführen.

Es handelt sich um Flüge vom Pariser Flughafen Charles de Gaulle, aus Lyon und Nantes nach Podgorica. Eingeführt sollte außerdem auch die Flugverbindung Eindhoven-Tivat sein.

TUI fly wird Flüge aus Paris nach Podgorica am 22. April 2018 einführen. Diese Strecke soltle einmal wöchentlich bis 14. Oktober 2018 beflogen werden. Die Flüge aus Lyon sollten am 12. Mai 2019 eingeführt und bis 13. Oktober 2019 realiseirt werden. Einmal wöchentlich wird man zwischen Nantes und Podgorica bis 11. Oktober 2018 fliegen.

TUI fly kündigt die Einführung zusätzlicher Flüge nach Montenegro in naher Zukunft an, aus Belgien, Niederlanden, Skandinavien, Russland und Polen.
Die Flüge von TUI fly und Reisearrangements für Podgorica und die montenegrinische Küste stellen die erste große Expansion dieser Firma in Montenegro nach dem Zerfall Ex-Jugoslawiens dar.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER