Quelle: eKapija | Dienstag, 12.12.2017.| 13:00
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

OTP interessiert auch an Komercijalna banka - Übernahme von Vojvodjanska banka abgeschlossen

Sandor Csanyi
Die OTP Bank Srbiaj und die Nationalbank of Greece (NBG) haben heute die Kauftransaktion bzw. die Übernahme der Vojvodjanska banka abgeschlossen.

Die ungarische Bank hat griechischen Inhabern insgesamt 125 Mio. EUR für die Übernahme gezahlt.

Diese Übernahme hat der OTP Bank die Position der siebtgrößten Bank auf dem serbischen Bankenmarkt gesichert, mit dem Gesamtanteil von rund 6%. Die Bank besitzt jetzt das drittgrößte Filialnetz in Serbien und belegt den dritten Platz nach der Anzahl der Geldautomaten.

Mit dem Abschluss der Kauftransaktion hat die OTP Bank Srbija die 100-prozentige Beteiligung der NBG an der Vojvodjanska banka übernommen. Die Fusion sollte, Plänen zufolge, bis Frühling 2019 abgeschlossen werden.

Die Bank hat zugleich die Leasinggesellschaft NBG leasing übernommen.

- Ab dem 1. Dezember 2017 ist diese vor Jahrzehnten gegründete und gut kapitalisierte Bank, eine von zehn erfolgreichsten auf dem Bankenmakrt, zu einem wichtigen Mitglied der OTP Gruppe geworden. Mit dieser Transaktion und Fusion haben wir unsere langfristige und seriöse Entschlossenheit bezüglich unserer Aktivitäten und Präzenz auf dem serbischen Bankenmarkt gezeigt, wo wir unser Geschäft weiterhin ausbauen wollen und uns als die größte unabhängigen Bankgruppe in Zentral- und Osteuropa etabilieren wollen - erklärte der Vorstandsvorsitzende der OTP Gruppe und Generaldirektor der OTP Bank Ungarn Sandor Csanyi.

Die Vojvodjanska banka sei, laut seinen Worten, sehr stark im Bereich der Landwirtschaft gewesen, habe aber in den letzten Jahren viel von diesem Markt verloren. Die OTP Bank wolle diesen Trend umkehren und "im Bereich der Landwirtschaft die führende Position erobern, am wenigstens in der Vojvodina".

Im Falle, dass es entsprechende Banken auf dem Markt gibt, sei die OTP Bank bereit, auch sie zu übernehmen, erklärte er und bestätigte das Interesse an der Belgrader Komercijalna banka, obwohl sie noch immer nicht offiziell zum Verkauf ausgeschrieben ist.

- Das ist unser Plan auch für andere Länder in der Umgebung. Ab dem nächsten Jahr werden wir unsere Präsenz verstärken und in neue Märkte einsteigen. Wir haben in diesem Jahr die Splitska Bank in Kroatien übernommen, im Einklang mit dieser Strategie - sagte Csanyi und fügte hinzu, dass die OTP zu Banken mit dem stärksten Investitiosnkapital gehöre.

Er kündigte neue Dienstleistungen für serbische Bürger in der nächsten Zeit an, mit dem besonderen Schwerpunkt auf Digitalisierung. Und die OTP Bank ist die führende auf diesem Gebiet in Ungarn, fügte er hinzu. Bei der Vojvodjanska banka seien, laut seinen Worten, bereits bestimmte Mängel auf dem Gebiet der Informationstechnologie festgestellt.

Predrag Mihajlovic, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der OTP Bank Srbija und neuer Vorstandsvorsitzende der Vojvodjanska bank, gab bekannt, dass "die Aufrechterhaltung höchster Qualität in der Arbeit mit den Kunden und die erfolgreiche Umsetzung des Integrationsprozesses in den nächsten Monaten im Vordergrund stehen werden".

Die neue Geschäftsleitung der Bank haben noch nicht entschieden, ob die Vojvodjanska banka ihren Namen behalten wird. Die Entscheidung soll nach der gründlichen Analyse getroffen werden.

Vojvodjanska banka wird nicht mehr mit dem Fond Prosperitati zusammenarbeiten

Der Vorstandsvorsitzende der OTP Bank Srbija Laszlo Wolf erklärte, dass diese Bank mit dem Fond Prosperitati zusammenarbeite, aber dass die ungarische Regierung, die den Fonds finanziell unterstützt, bisher nicht verlangt habe, dass die Zusammenarbeit auf die Vojvodjanska banka ausgeweitet werde.

- Wenn die ungarische Regierung das will, werden wir allen Kunden Kredite im Rahmen dieser Kreditlinie bieten. In diesem Moment scheint mir das sehr unrealistisch und unerreichbar - so Wolf.

M.V.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.