Quelle: Novosti/Tanjug | Dienstag, 28.11.2017.| 15:32
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Serbien erlaubt, Rindfleisch nach China auszuführen

(Fotoyamix/shutterstock.com)
Die serbische Regierung hat heute, auf dem Gipfeltreffen "16+1" in Budapest ein Protokoll unterzeichnet, das Serbien Exporte von Rindfleisch nach China ermöglicht.

Das Protokoll wurde im Namen von Serbien vom Nationalkoordinator des Mechanismus der Zusammenarbeit "16+1" Aleksandar Antic unterschrieben.

Es handelt sich um ein Protokoll zwischen dem Hauptamt für Qualitätskontrolle und Quarantäne der Volskrepublik China und dem serbischen Ministerium für Land-, Forst- und Wasserwirtschaft über die Aufsicht, Quarantäne, veterinärmedizinischen und sanitären Anforderungen für den Export von Rindfleisch.

Das Protokoll eröffnet Serbien Türen des riesengroßen chinesischen Marktes.

Rindfleisch aus Serbien entspricht den höchsten Qualitätsnormen, was alle Kontrollen der staatlichen Behörden in China bestätigt haben.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.