Quelle: eKapija | Montag, 27.11.2017.| 14:18
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Erste Phase des Wiederaufbaus der Festung Ram abgeschlossen

(Festung Ram) Nach sechs Monaten intensiver Arbeit wurden die vierte Phase der archäologischen Forschung und die erste Phase des Wiederaufbaus der Festung Ram abgeschlossen, teilte das Regionale Denkmalsschutzamt Smederevo mit.

Die Restaurierung der Festung am Donauufer war in der ersten Phase auf den Wiederaufbau von drei Türmen und vier Mauern fokussiert.

Für die Restaurierung der Festung Rahm wurde das gleiche Material wie für seine Konstruktion verwendet - Stein aus dem örtlichen Steinbruch, besondere Ziegel, das speziell dafür erzeugt wurden und Kalkmörtel.

Mit dem Wiederaufbau der Festung Ram war die türkische Firma ABMA Restaurasion unter der Aursicht des Regionalen Denkmalsschutzamtes aus Smederevo beauftragt, nach dem Projekt zur Erneuerung der Festung Rahm des Projektbüros ANB Mimarlik Musavirlik Insaat ve Ticaret LTD mit Sitz in Ankara. Die Finanzierung wurde von der Türkischen Agentur für internationalen Entwicklung und Zusammenarbeit (TIKA) sichergestellt.

Die Arbeiten sollten, Plänen zufolge, im Frühling fortgesetzt und bis Ende der Bausaison 2018 zu Ende geführt werden, teilte das Regionale Denkmalsschutzamt Smederevo mit.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER