Quelle: Dnevnik | Dienstag, 21.11.2017.| 11:56
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Mitrosrem ist einziger Hersteller von Instantpolenta auf dem Balkan - Unternehmen plant Einstieg in den russischen Markt

Abbildung (FotoFotokostic/shutterstock.com)
Instantpolenta des Unternehmens Mitrosrem könnte den westeuropäischen Markt erobern, weil es sich um den einzigen Hersteller nicht nur in Serbien, sondern auf dem ganzen Balkan handelt

Jedes Jahres werden hier rund 60 t Instantpolenta aus Mais erzeugt, und die Cheftechnologin, Gordana Slavic, behauptet, dasss sie sogar 500 t Polenta jährlich aus Sremska Mitrovica ausführen könnten.

- Wir sind derzeit vorwiegend auf den einheimischen Markt orientiert, und führen einen Teil der Produktion in ex-jugoslawische Republiken - Mazedonien, Bosnien-Herzegowina und Montenegro - sagt sie.

Neben Instantpolenta werden in Mitrosprem auch Cornflakes, Mehl, Grütze und Grütze als Zusatzstoff für die Bierproduktion hergestellt.

- Das Produktionsvolumen unterscheidet sich von Jahr zu Jahr, aber wir haben bisher nie unsere Kapazitäten maximal ausgelastet. Wenn nötig könnten wir hier um drei- bis viermal mehr Mais verarbeiten. Wir haben im Vorjahr rund 80 t Cornflakes erzeugt, beträchtlich weniger im Vergleich zu 300 t, die wir vor zehn Jahren auf den Markt gebracht habe - so Slavic.

Am wichtigsten für Mitrosrem sei, laut Worten von Noenad Bulic, dass das Unternehmen die hohe Qualität der Erzeugnisse bewahrt hat. Sehr wichtig der vorläufig vorbereitete Sanierungsplan, der in den nächsten Jahren zu implementieren sei, sagte er.

Sehr interessant für Mitrosrem sei, laut seinen Worten, der russiche Markt, wo sie bereits bestimmte Kontakte hergestellt haben.

- Wir haben einen guten Sanierungsplan, der sich als realisierbar erwiesen kann, und wir können nach mehreren Jahren sagen, dass wir einen großen Markt, wie Russland brauchen - so Bulic.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.