Quelle: eKapija | Dienstag, 21.11.2017.| 10:08
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

USAID investierte 19,5 Mio. USD in Verbesserung der Geschäftsbedingungen in Serbien

(FotoJan Willem van Hofwegen/shutterstock.com)
Die US-amerikanische Agentur für internationale Entwicklung (USAID) und die serbische Regierung erinnerten gemeinsam an bisherige Erfolge des USAID-Projekts zur Verbesserung der Geschäftsbedingungen - einer siebenjährigen Initiative im Wert von 19,5 Mio. EUR, die Serbien zu einem besseren Investitionsstandort verhelfen hat, heißt es in der Mitteilung.

- Die USAID hat von Anfang an die Reform des Systems zur Erteilung von Baugenehmigungen unterstützt - von der Verabschiedung des Bau- und Planungsgesetzes, bis zur direkten Zusammenarbeit mit Gemeinden an der Einführung von elektronischen Genehmigungen. Innerhalb von nur drei Jahren ist Serbien in der Weltbank-Ranking vom 186. Platz unter den ersten 10 Ländern weltweit gesprungen, wenn es um die Erteilung von Baugenehmigungen geht. Dies ist deshalb ein gutes Beispiel dafür, wie wir alle Reformen in der Zukunft durchführen soltlen - erklärte die stellvertretende Ministerpräsidentin, Zorana Mihajlovic.

- Das Doing-Business-Ranking der Weltbank, der richt über die globale Wettbewerbsfähigkeit des Weltwirtschaftsforums und die Vergleichsliste der Investitionsstandorte der britischen Zeitung Financial Times weisen deutlich darauf hin, dass Serbien heute in einer viel besseren Lage ist - erklärte der US-Botschafter in Serbien Kyle Scott.

- Niedrigere Arbeitslosenquote, positive BIP-Wachstumsrate und intensiverer Zufluss ausländischer Investitionen sind die beste Bestätigung dafür. Das verbesserte Geschäftsumfeld, das die serbische Regierung mit der amerikanischen Hilfe gestaltet hat, hat auch zu diesen positiven Trends beigetragen - fügte der Botschafter hinzu.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.