Quelle: Beta | Sonntag, 19.11.2017.| 11:06

MIHAJLOVIC: Baubeginn für Fruska-Gora-Korridor 2018

Zorana Mihajlovic
Die serbische Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur, Zorana Mihajlovic, kündigte bei heutigen Gespräch mit dem Botschafter Ungarns, Atila Pinters, den Baubeginn für die 45,4 45,4 km lange Schnellstraße Novi Sad-Ruma, bekannt auch als Fruska-Gora-Korridor für 2018 an.

- Der Fruska-Gora-Korridor ist von strategischer Bedeutung für diesen Teil Europas. Projektunterlagen dafür sind fast fertigt und wir planen den Baubeginn für das nächste Jahr. Inzwischen wollen wir verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten für dieses Projekt besprechen - sagte Mihajlovic.

Der Botschafter Pinter erinnerte an eine Reihe von Regierungskontakten im vergangenen Jahr und unterstrich, dass es sehr viel Raum für die Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen unseren zwei Ländern gebe.

Besprochen wurden auch Fortschritte in der Realisierung anderer infrastruktureller Projekte von Bedeutung für Serbien und Ungarn, wie z.B. der Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke Belgrad-Budapest, die Rekonstruktion der Strecke Szeged-Subotica-Baja wie auch die Eröffnung des Grenzübergangs Rastina.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.