Quelle: Danas | Dienstag, 14.11.2017.| 15:15

Rüstungsfabrik Zatava TERVO in Kragujevac bekommt neue Geschäftsleitung

Abbildung (FotoPHOTOCREO Michal Bednarek/shutterstock.com)
Nach der Auswahl des Aufsichtsrats und Ernenung der vorläufigen Geschäftsleitung wurde, wie angekündigt, eine neue Rüstungsfabrik - Zastava terenska vozila bzw. Zastava TERVO - offiziell eröffnet.

In der Fabrikhallen des ehemaligen Lkw-Fabrik Zastava kamioni sollte bald die Herstellung von Militär- und Polizeifahrzeugen aber auch vom Geländewagen aufgenommen werden. Hier werden bereits gepanzerte Kuppeln für das neue Kampffahrzeug Morava erzeugt, das gemeinsam mit FAP Priboj und Prva Petoletka Trstenik gebaut wird.

Die Regierung Serbiens hat unlängst 2,5 Mio. EUR für die Rekonstruktion der Fabrikhallen des ehemalign Lkw-Herstellers Zastava kamioni und für den Erwerb der neuen Ausrüstung aus der Tschechischen Republik und der Slowakei berit gestellt. Derbisherige Direktor der Gruppe Zastava vozila, Dragan Srejovic sagt, dass diese 2,5 Mio. EUR die erste Investition in die Herstellung von Lastkraft- und Geländewagen in Zastava in den lezten 30 Jahren darstellen. Das Geld kann gewiss nicht für alle vorgesehenen Arbeiten in der FAbrik ausreischen, aber die Regierung habe, laut Worten von Srejovic, neue Investitionen in Zastava TERVO im nächsten Jahr versprochen.

Es wird erwartet, dass man das ganze Jahr 2018 für den Umbau der Fabrikhalle und die Installation der neuen Ausrüstung benötigt. Die Produktion von Militär- und Polizeifahrzeugen und von Geländewagen könnte hier erst Anfang 2019 aufgenommen werden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.