Quelle: Beta | Montag, 06.11.2017.| 23:48
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

USAID stellt 12 Mio. USD für Förderung der Lebensmittelindustrie in Serbien bereit

(FotoDitty_about_summer/shutterstock.com)
Die US-amerikanische Agentur für internationale Entwicklung (USAID) sei bereit, in den nächsten vier Jahren rund 12 Mio. USD in die Stärkung der Lebensmittelindustrie in Serbien im Rahmen des Projekts für wettbewerbsfähige Wirtschaft zu investieren, kündigte der Projektleiter, Aleksandar Pavlovic, heute in Nis an.

Die Umsetzung des USAID-Projekts für wettbewerbsfähige Wirtschaft habe, laut seinen Worten, am 1. November begonnen.

- Unser Projekt sollte Systemstrukturen im Land stärken, die Lebensmittelverarbeiter und exporteure unterstützen und dadurch die Nachfrage nach Produkten und ihre Exporte fördern - sagte Pavlovic in der Regionalwirtschaftskammer in Nis.

Serbien wurde europa- und weltweit als ein großer Hersteller und Exporteur von landwirtschaftlichen Produkten erkannt, während die Lebensmittelindustrie und ihre Exporte diesen Trends nicht folgen, sagte er.

- Die Lebensmittelindustrie in Serbien erlebt einen Aufschwung, insbesondere im Bereich des frischen Obst und Gemüse sowie von Tiefkühlprodukten. Die Sektoren, welche den höchsten Mehrwert schaffen sind nur wenig entwickelt - so Pavlovic.

Das USAID-Projekt für wettbewerbsfähige Wirtschaft werde sich mit dem Zugang zu Informationen und Ausbildung von Unternehmenr für neue Märkte und neue Verarbeitungstechnologien befassen, sagte er.

Die Lebensmittelindustrie Serbiens sei, laut seinen Worten, ziemlich fragmentiert, mit zahlreichen kleinen Unternehmen, die nur schwer zu Kunden auf dem internationalen Markt kommen können.

Nach Angaben der USAID beschäftigen sich mehr als 3.400 Unternehmen mit der Herstellung von Lebensmitteln. Dieser Sektor beschäftigt mehr als 80.000 Arbeitnehmer.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.