Quelle: eKapija | Dienstag, 24.10.2017.| 11:01
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Föderation Bosnien-Herzegowina sucht nach Konzessionären für Erdöl- und Gasförderung - Neue Ausschreibung für Projektberater

(FotoQiuJu Song/shutterstock.com)
Das Ministerium für Energie, Bergbau und Industrie der Föderation Bosnien-Herzegowina schrieb einen Auftrag für Beratungsleistungen bei der Erstellung von Ausschreibungsunterlagen, Vorbereitung und Realisierung eines Vergabeverfahrens für die Konzession für die Erdöl- und Gasexploration und -förderung auf dem Territorium der Föderation aus.

Der Wert des Auftrags (ohne MwSt) beläuft sich auf 1.282.051 KM (ca. 657.000 EUR).
Angebote sind bis 4. Dezember 2017 einzureichen.

Die frühere Ausschreibung, aus dem Jahre 2014, wurde mehrmals gestoppt und wieder gestartet. Die Regierung der Föderation hat Ende 2015 ein neues Gesetz verabschiedet, notwendig, weil man erst nach der Ausschreibung festgestellt hat, dass keiner der Bieter die erforderten Kriterien erfüllen kann bzw. über die erforderlichen Qualifikationen für die Realisierung der Verhandlungen und für die Erstellung der Vertragsmodalitäten verfügt.

Das Unternehmen Shell, das wegen des Preisverfalls auf dem internationalen Markt die Zusammenarbeit mit der Regierung der Föderation noch 2015 aufgab, zeigt erneut Interesse dafür. Die Regierung hat deshalb die Aktivitäten für die Auswahl des Beraters erneuert.

Vertreter von Shell kamen aber heute zum anberaumten Treffen mit dem bosnisch-herzegowinsichen Minister für Energie, Bergbau und Industrie nicht.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.