Quelle: eKapija | Mittwoch, 18.10.2017.| 11:22
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Direktna Bank kauft Piraeus Bank - Offizielle Übernahme bis Ende des ersten Quartals 2018

Direktna Bank
Die Direktna Bank mit Sitz in Kragujevac gab am Dienstalg (17. Oktober 2017) bekannt, einen Vertrag über den Kauf der Piraeus Bank Beograd abgeschlossen zu haben.

Die Übernahme der Belgrader Tochter der griechischen Piraeus Bank sollte, Erwartungen zufolge, bis Ende des ersten Quartals 2018, nach dem Erwerb aller erforderten Genehmigungen, abgeschlossen werden.

Die Übernahme von Piraeus Bank muss, wie üblich, von zuständigen Aufsichts- und Regulierungsbehörden einschließlich der Zentralbank Serbiens bewilligt werden, heißt es in der Mitteilung.

Nach der Übernahme der Piraeus Banks wird die Direktna Bank über rund 60 Exposituren verfügen, mit mehr als 800 Mitarbeitern. Der Wert ihres Vermögens sollte über eine halb Mrd. Euro steigen, teilte die Bank mit.

Die Direktna Bank ist im Besitz von Andrej Jovanovic (50%) und Bojan Milovanovic (49,98%). Sie wurde 2016, nach der Übernahme der KBM Bank in Kragujevac seitens der slowenischen Nova kreditna banka Maribor gegründet.

Die Direktna Bank hat in diesem Jahr die Findomestic Bank mit Sitz in Belgrad übernommen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.