Quelle: Blic | Montag, 09.10.2017.| 10:49
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Fabrik Friglo in Sutjeska bei Secanj in Betrieb genommen

Abbildung (FotoBravissimoS/shutterstock.com )
Im Dorf Sutjeska bei Secanj im Banat wurde die mit den modernsten Maschinen und Vorrichtungen für die Verarbeitung und das Einfrieren von Lebensmitteln ausgestattete Fabrik Friglo in Betrieb genommen.

Es handelt sich um eine Fabrik im Rahmen des Landwirtschafts- und Fischereiunternehmens Sveti Nikola, im Besitz von zwei in Belgrad ansässigen Firmen - Neimar V und Kemoimpeks.

Durch den au der erwähnten Fabrik wollten die Besitzer der Unternehmen, die über 5.000 Hektar mit Getreide, Obst und Gemüse bebautes Ackerland, über mehr als ein tausend Hektar Fischteiche, Rinder- und Schweinefarmen verfügen, das Geschäft weiter entwickeln, und auf den einhemischen und ausländischen Markt nicht nur Rohstoffe, sondern auch Fertigprodukte bringen.

Sie wollen, vor alle, "neue serbische, weltweit erkennbare Marken aufbauen".

Zum Direktor von Frigl wurde Gojko Djosisc, ein hervorragender Manager in der Lebensmittelindustrie ernannt, der bis vor kurzem das Amt des Generaldirektors von Frikom ausübte.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.