Quelle: eKapija | Mittwoch, 27.09.2017.| 15:11
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

MB Namenska und bulgarisches Unternehmen VMZ unterzeichnen Memorandum über Zusammenarbeit

(FotoPHOTOCREO Michal Bednarek/shutterstock.com)
Vertreter der bulgarischen Rüstungsfabrik VMZ-Sopot und des Herstellers von militäriscer Ausrüstung Milan Blagojevic mit Sitz in Lucani unterzeichneten ein Memorandum über die langfristige Zusammenarbeit.

- Das Memorandum sollte uns, unter anderem, den Einstieg in die Drittmärkte ermöglichen und erleichtern und den Verkauf von unseren Produkten zu günstigeren Preisen ermöglichen. Milan Blagojevic sollte Transportkosten für Lieferungen an VMZ tragen - teilte das Unternehmen VMZ-Sopot.

Das Memorandum mit den Partnern in Serbien zeige, laut Worten des Exekutivdirektors des bulgarischen Unternehmens Ivan Gecov, dass die bulgarishe Verteidigungsindustrie Verträge ohne private Vermittler abschließen und realisieren könne.

Milan Blagojevc gehört zu größeren Fabriken der serbischen Verteidigungsindustrie, mit dem millionenschweren Jahresumsatz. VMZ-Sopot, mit Sitz im gleichnamigen Ort im zentralen Teil Bulgariens, ist das größte Rüstungsunternehmen in Bulgarien, berichtet Wisebroker.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.